Wochenrückblick KW36


Privat

Und schon wieder ist eine Woche vorbei. Die Ferien vergehen wie im Flug, obwohl ich gar nichts spektakuläres mache. Meine Eltern sind eine Woche im Urlaub, für mich bedeutet das allerdings nur, dass ich statt in meinem Zimmer im Wohnzimmer lese und Serien schaue. Und selber für mein Essen sorgen muss, aber das ist zur Abwechslung auch mal ganz cool, da ich sonst nie koche.

Damit habe ich im Prinzip schon den Großteil meiner Woche zusammengefasst. Unfassbar, wie unspektakulär mein Leben aktuell ist, aber mir macht das gar nichts aus. Und es macht sich eindeutig in meinem Leserückblick bemerkbar.


Bücher

In der verganenen Woche habe ich fünf Bücher gelesen. F ü n f. Wenn man so nicht sinnvoll seine Zeit nutzt, wie dann?

Das erste war Tears ’n‘ Kisses von Kiersten White, der Abschluss der Trilogie Lebe lieber übersinnlich. Ich mag die Reihe super gerne, weil sie süß und witzig ist, dabei aber nicht unspannend. Dazu lässt sie sich unfassbar schnell lesen. Große Empfehlung!

Als nächstes habe ich spontan Kirschroter Sommer angefangen, was zu den ersten Büchern auf meinem Kindle gehörte und dementsprechend schon etwa 5 Jahre darauf verbracht hat. Es wurde also eindeutig Zeit und ich habe es endlich verschlungen. Meine Meinung dazu ist aber eher gespalten, dazu folgt aber noch ein gesonderter Beitrag.
Türkisgrüner Winter habe ich dann direkt angeschlossen, weil mich die Geschichte trotz meiner Kritik gefesselt hat und ich wissen musste, wie sie ausgeht.

Meine Schwester hat mir Ist meine Hose noch bei euch? mitgebracht, was zu den SMS von gestern Nacht Büchern gehört. Band 1 fand ich damals super witzig, aber entweder war dieser schlechter oder mein Humor hat sich einfach verändert. Hier war ich jedenfalls eher gelangweilt, vieles hat sich wiederholt und das meiste war schlicht und einfach nicht witzig.

Als letztes habe ich gestern den ersten Band der Hex Hall Trilogie begonnen, die ich endlich komplett im Regal habe. Mir hat er auch sehr gefallen und ließ sich außerdem sehr schnell lesen, sodass ich das Buch noch am gleichen Abend beendet habe. Der zweite Band wird gleich direkt folgen, ich bin nämlich gespannt was die Geschichte noch bringen wird. Vielleicht wird dazu auch noch eine Rezension kommen.


Gesehen

Geschaut habe ich diese Woche die dritte und leider auch letzte Staffel Perception. Sie wurde leider mittendrin abgebrochen, was ich super schade finde, weil die Serie echt fantastisch ist. Es geht um einen Psychologieprofessor, der dem FBI bei Fällen hilft, gleichzeitig aber selber schizophren ist, was einen sehr interessanten Aspekt mit in die Story bringt. Ich hätte sehr gern mehr davon gesehen, aber das Ende war immerhin nicht ZU offen. Schaut unbedingt mal rein!

Ausnahmsweise habe ich auch mal einen Film gesehen, nämlich Bee Movie. Das liegt einzig und allein daran, was ich darüber im Internet gehört und gesehen habe, muss ich sagen. Außerdem muss ich zugeben, dass ich den Film tatsächlich witzig fand und nicht bereue, ihn geschaut zu haben. Auch wenn ich relativ oft „WAS“ gerufen habe.

Momentan schaue ich die fünfte und letzte Staffel Orphan Black und bin unfassbar gespannt auf die letzten Folgen und das Ende. Ich wurde schon vorgewarnt, dass es noch mal so richtig dramatisch wird. Fall die Serie euch nichts sagt: Es geht um eine junge Frau, die beobachtet, wie jemand Selbstmord begeht, nämlich jemand der exakt so aussieht wie sie. Sie muss dann feststellen, dass das nicht die Einzige war und sie beide zu einer Gruppe von Klonen gehören. Super interessant und spannend und ich bin immer noch unfassbar beeindruckt von der Schauspielerin, die so viele unterschiedliche Rollen spielen kann.


Klickempfehlungen

Andere Blogs sind bei mir diese Woche etwas kürzer gekommen, da ich so viel Zeit mit dem Lesen von Büchern verbracht habe, aber ein paar Beiträge sind mir dennoch positiv aufgefallen, die ich mit euch teilen möchte. Diesmal habe ich sogar daran gedacht, sie mir abzuspeichern, damit ich nicht im Nachhinein suchen muss.

Charline sind bei ihrem Praktikum in einem Verlag einige Dinge aufgefallen, die für die Übersichtlichkeit auf Blogs wichtig sind und in diesem Beitrag stellt sie diese vor.

Bei Isabella gibt es einen Beitrag über 7 Dinge in Büchern, die wir wirklich mal klären sollten und über einige davon habe ich mir selbst schon Gedanken gemacht. Haben Buchcharaktere etwa keine normalen Körperfunktionen?

Saskia hat einen Artikel darüber geschrieben, wie Verlage uns teilweise mit dem Marketing eines Buches in die Irre führen, weil sie eine bestimmte Zielgruppe ansprechen wollen.

Advertisements

6 Kommentare zu „Wochenrückblick KW36

  1. Hallo liebe Jacquy,

    deine Beschreibung zu der „Flames ’n‘ Roses“-Trilogie unterschreibe ich gerne. 😀 Wobei mir als allererstes immer „pink“ dazu einfällt. xD Aber ich finde, gerade das und generell Evies Art macht die Reihe auch aus. ^^ (So, jetzt habe ich auch Lust, sie mal wieder zu re-readen. ^^)

    Lustig, meine Meinung zu „Kirschroter Sommer“ war damals auch sehr gespalten … von daher bin ich gespannt auf den Beitrag.

    Fünf Bücher sind aber wirklich beeindruckend, gerade in nur einer Woche! 😮

    Liebe Grüße 🙂

    Gefällt mir

    1. Hey Dana,
      genau, „pink“ ist wirklich eine gute Beschreibung dafür. Da finde ich auch die Cover mal sehr gelungen im Vergleich zur Originalausgabe.
      Ah, cool. Der Beitrag kommt in den nächsten Tagen online, hinterlass mir doch dann gerne auch deine Meinung dazu 🙂
      Ich war auch ganz überrascht, so viel lese ich normalerweise höchstens in 2 Wochen. Aber ich habe wie gesagt wirklich kaum etwas anderes gemacht, da kommt schon einiges zusammen 😀

      Liebe Grüße! 🙂

      Gefällt mir

  2. „Meine Eltern sind eine Woche im Urlaub, für mich bedeutet das allerdings nur, dass ich statt in meinem Zimmer im Wohnzimmer lese und Serien schaue.“

    Ich musste gerade SO lachen! 😀 Meine Mum war auch im Urlaub, und mir ging es einfach haargenauso 😀 Außerdem kann ich das so gut nachempfinden – ich genieße die Ferien total, und irgendwie verstreichen sie so beängstigend schnell, und bald ist schon wieder Uni? (Aber wenn die Uni dann wieder anfängt, kann ich mir quasi kein Leben mehr ohne Uni vorstellen, echt schräg.)

    Und fünf Bücher?? Wahnsinn 😀 Freut mich, dass dir die Reihe von Kiersten White gefällt – ich liebe ja And I Darken und Now I Rise von ihr, war bei der „Lebe lieber übersinnlich“-Trilogie aber immer etwas skeptisch? Aber dann schaue ich mir die vielleicht doch mal an 😀

    Alles Liebe,
    Isabella

    Gefällt mir

    1. Hey Isabella,

      mir geht es immer ganz genauso! Am Anfang der Ferien weiß man gar nicht, was man mit der Zeit anstellen soll, dann fliegen die Wochen nur so dahin und sind plötzlich vorbei und sobald wieder Uni ist, kommt es einem so vor, als wäre es nie anders gewesen. Bisher hatte ich zum Glück auch noch nicht das Problem dass ich nichts mehr mit meiner Zeit anzufangen wusste. Wobei ich doch sagen muss, dass ich die Uni etwas vermisse 😀 (Das werde ich aber in einem Monat wieder zurücknehmen.)

      And I Darken möchte ich auch unbedingt noch lesen, gerade weil du so davon schwärmst 😀 Flames n Roses wird wohl deutlich kindlicher und generell weniger ernst sein, aber vielleicht gefällt es dir trotzdem. Du kannst ja mal in die Leseprobe reinlesen, auf den ersten Seiten bekommt man schon einen guten Eindruck vom Stil.

      Liebe Grüße,
      Jacqueline

      Gefällt mir

  3. HI Jacqueline,
    dank Blogspot fand ich nun zu deinem richtigen Blog :). Toll das du umgezogen bist.
    Danke auch das du mir deine Gedanken und Inspirationen zu meinem Beitrag da gelassen hast, das war voll schön.
    Wegen dem Carina Bartsch Thema, ich muss gestehen, seitdem sie mich frecherweise ingnoriert und das auf eine echt gemeine Art halte ich nicht mehr viel von ihr. Dabei fand ich das neue Buch Nachtblumen total schön von ihr.
    Nunja, Autoren können sich bei mir eben auch in das Aus spielen, wenn sie so gemein sind, dass sie auf ihre Leser nicht reagieren.
    Sei lieb gegrüßt
    Nicole

    ps.: Ich glaube Nachtblumen ist nichts für dich, da ist auch etwas kitsch und so drin, aber ich fand es schön.

    Gefällt mir

    1. Hallo Nicole,
      schön dass du mich auch besuchst.
      Oh, das ist aber schade. Ich finde es auch blöd, wenn man von Autoren komplett ignoriert wird und keine Reaktion erhält. Ich kann total verstehen, dass man dann nicht mehr viel mit ihnen zu tun haben möchte.
      Freut mich, dass dir das Buch gefallen hat und danke für deine Einschätzung! Dann werde ich das vielleicht lieber wirklich nicht lesen.
      Liebe Grüße,
      Jacqueline

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s