[Rezension] Earth Girl – Die Prüfung

978-3-644-47201-3
Rowohlt Verlag

Autorin: Janet Edwards
Verlag: Rowohlt
Format: neu nur noch als ebook
Seitenzahl: 446
Preis: €9,99
Reihe: Earth Girl
1. Die Prüfung
2. Die Begegnung
3. [Earth Flight] (nur englisch)


Inhalt

Im Jahr 2789 gibt es Portale, die die Menschen innerhalb kürzester Zeit überall hin teleportieren können. Aber nicht alle Menschen. Ein kleiner Teil wurde mit einem defekten Immunsystem geboren, wodurch sie nur auf der Erde überleben können. Von den meisten anderen werden sie dafür verachtet. Um den Vorurteilen zu entgehen, beschließt Jarra, ihr Studium an der Universität eines anderen Planeten zu beginnen und denkt sich einen neuen Lebenslauf für sich aus. Doch was wird passieren, wenn die Wahrheit auffliegt?


Meinung

Am Anfang der Geschichte erklärt Jarra, wie ihr Leben abläuft und was es von dem der anderen unterscheidet. Man wird also nicht vollkommen ahnungslos in die Geschichte geworfen, sondern erfährt die wichtigsten Dinge. Danach fängt Jarra an, von den Ereignissen zu berichten. Dabei erfährt man immer mehr über die Welt im Buch.

In der Zukunft sind die Menschen dazu in der Lage, sich jederzeit von einem Planeten auf den anderen zu teleportieren. Jeder dieser Sektoren, dem die Planeten zugeteilt sind, hat seine eigenen Regeln und Verhaltensweisen, was das Zusammentreffen beim Studium ziemlich kompliziert gestaltet. Da die Geschichtskurse alle auf der Erde abgehalten werden, damit Ausgrabungsstätten besucht werden können, war es für Jarra egal, für welche Universität sie sich entscheidet. Um nicht sofort als „Affe“, wie sie von anderen abwertend genannt werden, erkannt und beleidigt zu werden, erfand sie eine Identität als Militärstochter.

Jarra denkt und handelt nach einer Weile entsprechend ihrer neuen Identität. Sie hat alles genau geplant und kennt sich aus. Außerdem weiß sie genau, was sie will, ist sehr ehrgeizig und kann ihren Willen für gewöhnlich auch durchsetzen. Mir gefällt sehr, dass sie nicht als hilflos dargestellt wird, sondern mehr Wissen und Können hat als die anderen und dieses auch anwendet. Das macht sie für mich zu einer starken Protagonistin, die nicht auf andere angewiesen ist, aber trotzdem in entsprechenden Situationen Hilfe annehmen kann.

Ohne zu verraten wer es ist, kann ich sagen dass ich auch den Love-Interest sehr mag. Er ist ruhig und intelligent, dabei wirklich lieb und bringt überhaupt keine der typischen Klischees mit. Vor allem überlässt er meist Jarra das Ruder, weil er weiß und respektiert, dass sie mehr Ahnung hat.

Alles wird super erklärt, sodass man das meiste auf Anhieb versteht. Informationen über die Welt werden in die Dialoge eingebracht oder sind Teil des Geschichtsunterricht, sodass man nicht von allem auf einmal überrumpelt wird oder Dinge dem Leser direkt erklärt werden müssen. So werden die Informationen ganz natürlich in die Geschichte integriert.

Interessant ist auch, dass das Thema Diskriminierung aufgrund von Behinderung angesprochen wird, was ich vorhin schon angedeutet habe. Das ist zwar an den futuristischen Kontext angepasst, in dem körperliche Behinderungen normalerweise kein Problem mehr darstellen. Trotzdem wirkt die Darstellung sehr echt, auch auf den Aspekt bezogen dass die abwertenden Begriffe so in der Gesellschaft verankert sind, dass viele sich dessen nicht mal bewusst sind und nicht wissen, dass sie für Betroffene verletzend sind. Man sieht hier auch verschiedene Arten von Umgang mit dem Thema, was ich interessant fand.

Die Handlung an sich hat mir sehr gefallen. Das Setting wirkte auf mich überzeugend und gut ausgebaut und bietet einen guten Standpunkt für die Geschichte. Die Charaktere sind klasse und auch die Handlungsteile an der Ausgrabungsstätte haben mir gefallen, auch wenn diese stellenweise etwas langatmig waren. Das Buch konnte mich völlig mitreißen und ich freue mich darauf, die Reihe nun direkt weiterlesen zu können.


Fazit

Das Buch ist spannend und mitreißend. Handlung, Weltenentwurf und Charaktere konnten mich allesamt überzeugen. Große Empfehlung!

4 Kommentare zu „[Rezension] Earth Girl – Die Prüfung

  1. Yayy! Noch ein Fan von „Earth Girl“!! Ich habe die beiden Bände mal vor Jahren gelesen und auch äußerst positiv in Erinnerung und war dementsprechend auch sehr enttäuscht, als ich erfuhr, dass der letzte Band nicht übersetzt wird. Zu der Zeit habe ich auch noch keine Bücher auf Englisch gelesen, sodass die Trilogie damit eigentlich für mich abgeschlossen war. Aber da ich mittlerweile auch auf Englisch lese, wird es wohl langsam mal Zeit die ersten beiden Teile zu rereaden und dann endlich den dritten Band zu lesen! ^^

    LG
    Hanna

    Gefällt mir

    1. Freut mich dass du die Reihe auch magst! Ich habe damals auch noch nicht auf Englisch gelesen, aber die Bücher sind mir in Erinnerung geblieben und ich hatte immer „irgendwann musst du das zu Ende lesen!“ im Hinterkopf, sodass ich jetzt endlich mal dazu komme. Ein Reread war bei mir aber auch dringend nötig, so lange reicht mein Gedächtnis nämlich leider nicht zurück :D
      Ich hoffe dass dir die Bücher immer noch so gut gefallen und wünsche dir schon mal viel Spaß dabei!

      Gefällt mir

  2. Hallo liebe Jacquy,

    irgendwie kannte ich dieses Buch vorher gar nicht wirklich, wobei ich es eventuell schon mal irgendwie gesehen, aber eben nicht richtig wahrgenommen habe. Aber die Geschichte klingt relativ ungewöhnlich und vor allem ziemlich interessant, und deine Rezension hat mich jetzt neugierig gemacht. :D

    Liebe Grüße ♥

    Gefällt mir

    1. Hey Dana,
      es ist auch schon vor 5 Jahren erschienen und da geraten Bücher ja oft schnell wieder in Vergessenheit. Besonders bekannt war es aber leider auch gar nicht, glaube ich.
      Freut mich, dass ich dich neugierig machen konnte!
      Liebe Grüße,
      Jacqueline

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.