Februar Zwischenbericht

Ich hatte mal wieder Lust, euch ein bisschen zu updaten was bei mir los ist, darum legen wir mal direkt los mit dem…

Zwischenbericht.png


Privat

Diese Woche habe ich die letzte Klausur hinter mich gebracht und bin super erleichtert, dass ich sie hinter mir habe. Obwohl ich niemand bin, der sich wegen sowas stark stresst, bin ich doch froh dass es vorbei ist und warte jetzt ungeduldig auf die Ergebnisse. Was konkret bedeutet, dass ich täglich mindestens drei mal alle Portale öffne, wo sie möglicherweise veröffentlicht werden könnten.

Nebenbei bin ich schon bei den Vorbereitungen für die beiden Hausarbeiten, die ich dieses Semester schreiben werde. Mit beiden Themen bin ich absolut zufrieden, auch wenn ich immer noch nicht überzeugt davon bin, dass ich wirkliche eine linguistische Arbeit schreiben kann, aber das werde ich dann wohl sehen. Versuchen muss ich es jetzt zumindest und wenigstens bei der Recherche kann ich noch nicht viel falsch machen. Auch wenn sich bei einem Thema zwar ein Haufen Artikel finden lassen, die mich persönlich interessieren, aber praktisch keine, die ich für die Arbeit brauchen kann.

Daneben habe ich jetzt aber erst mal Ferien oder zumindest offiziell vorlesungsfrei, was bedeutet dass ich viel Freizeit habe und diese gerade am liebsten zum Lesen nutze. Darauf habe ich gerade super viel Lust und das merkt man auch an den Büchern, die ich diesen Monat bisher gelesen habe.


Gelesen

Lesetechnisch war mein Februar bisher ein reines auf und ab.

Angefangen habe ich mit Nova und Avon, was ich wirklich unterhaltsam fand und was mir gut gefallen hat. Es ist außerdem sehr kurzweilig und im April erscheint Band 2.

Weitergemacht habe ich mit Rette mich vor dir, nachdem ich im letzten Monat Band 1 noch mal gelesen habe um mein Gedächtnis aufzufrischen. Und puh. P U H. Das Buch hat mich aufgeregt. Sehr. Juliette handelt für mich völlig unlogisch und das Ding mit Warner verstehe ich NULL. Gerade nachdem ich Band 1 noch mal frisch im Gedächtnis habe. Das ganze ist für mich völlig unverständlich. Ich bin gerade wirklich unsicher, ob ich den (vorläufigen) Abschlussband noch lesen soll, aber neugierig bin ich doch.

Dann ging es mit Winger wieder stark bergauf. Das Buch konnte mich bestens unterhalten und hier freue ich mich umso mehr auf die Fortsetzung (die aber leider nicht übersetzt wurde).

Mit Silberschwingen ging es für mich dann wieder stark bergab, was größtenteils an einer erzwungenen und für mich nicht nachvollziehbaren Romanze lag. Das Buch erscheint am Dienstag und meine Rezension wahrscheinlich ebenfalls, dann erfahrt ihr die Details.

Das frisch beendete Simon vs the Homo Sapiens Agenda konnte mich dafür wieder total fesseln. Die ersten 100 Seiten waren für mich noch nichts besonderes und ich hatte schon Sorge, dass der Hype mich nicht mitnehmen kann, aber das ist zum Glück doch noch passiert und alles in allem fand ich das Buch super süß und gerade die Freundschaften fantastisch dargestellt. Ich mochte fast alle Charaktere super gern und bin froh, dass es noch ein Buch mit den gleichen Figuren gibt.

Ich hoffe, dass ich dem Muster nicht weiter folgen werde, denn das würde bedeuten, dass das nächste Buch wieder eine Enttäuschung wird.


Song der Woche

Ich habe das Gefühl, dass Spotify das mit dem Mix der Woche bei mir langsam raus hat. Unter anderem dieses Lied steckte diesmal in der Playlist und ist direkt bei meinen Favoriten gelandet. Die Band kannte ich bisher nicht, aber das ändert sich bestimmt noch.


Klickempfehlungen

Auf Miss Foxy Reads gibt es einen tollen Beitrag über das Lesen von mehreren Büchern gleichzeitig, den ich so unterschreiben könnte. Genauso läuft das bei mir auch und so komme ich teilweise auch auf 5 Bücher, die ich parallel lese.

Auf Geekgeflüster geht es um Geschichten, die immer weiter fortgesetzt werden und kein Ende finden. Ich finde, man sollte weder Serien noch Buchreihen unnötig in die Länge ziehen. Wenn die Geschichte erzählt ist, dann ist sie erzählt und man sollte es (in den meisten Fällen) dabei belassen.

Felia schreibt darüber, wieso es ihr so schwer fällt, Bücher zu bewerten. Viele Punkte treffen auch auf mich zu, weshalb ich seit einiger Zeit nicht mehr anhand von Sternen bewerte.

Elodiyla hat sich mit der Leseprobe zu „In den Augen der Anderen“ von Jodi Picoult auseinandergesetzt und befasst sich kritisch die Darstellung von Autismus in diesem Roman.

Der YouTube Caleb oder InsaneReader hat „Ugly Love“ von Colleen Hoover gelesen und spricht (auf englisch) über alles, was daran problematisch ist (mit Belegen!). Ich werde spätestens nach diesem Video ganz sicher kein Buch mehr von dieser Autorin kaufen.

Advertisements

12 Kommentare zu „Februar Zwischenbericht

  1. Hey du!

    Ich bin auch superfroh, dass ich die Klausuren hinter mir habe. Mir geht es zwar genauso wie dir und ich mache mir da nicht wirklich Stress (meistens habe ich einfach keine Lust), aber trotzdem!

    Und was das Lesen angeht, klingt es ja zumindest was die Anzahl der Bücher angeht echt gut! „Simon vs“ hat mir auch echt gut gefallen und ich hoffe einfach, dass die anderen diesen Monat genauso gut werden.

    Das Video von Caleb habe ich auch gesehen und mich kaputt gelacht :D die Bücher von Colleen Hoover haben sich für mich auch schon lange erledigt.

    Liebe Grüße :)
    Aileen

    Gefällt mir

    1. Hey Aileen :)
      Ja, ich denke genau das ist es. Mich nervt das Lernen davor einfach und ich möchte dass es wieder vorbei ist :D

      Was die Anzahl angeht kann ich mich wirklich nicht beschweren und hoffe auch, dass das so weitergeht. Das aktuelle kann auch mit der Qualität zum Glück mithalten.

      Ah, das ist cool. Schön dass wir uns da einig sind :D

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  2. Hey,
    ich hoffe die Klausuren liefen gut. Dein Musikgeschmack gefällt mir und ich freu mich über deinen (oder Spotifys) Tip. Werde ich in Zukunft wohl mal öfter hören.
    Viele Grüße
    Sven

    Gefällt mir

  3. Oh je, Dein Lesefebruar war ja bisher sehr durchwachsen. Ich hasse das, wenn man von einem tollen zu einem mittelmäßigen oder ärgerlichen Buch wechselt und dann wieder ein Hit usw. Das finde ich anstengend. Aber leider weiß man ja vorher nicht, wie einem das Buch gefallen wird und besonders wenn der vorhergehende Band schon klasse war, hat man eben auch gewisse Erwartungen. Ich drücke die Daumen, dass der restliche Februar gleichmäßig toll wird :-)

    Mehrere Bücher gleichzeitg lesen – das kann ich gar nicht. Da muss ich doch gleich mal rüberklicken und Deiner Linkempfehlung folgen.

    Liebe #Litnetzwerk-Grüße
    Gabi

    Gefällt mir

    1. Ja, das ist wirklich etwas anstrengend. Aber lieber habe ich zwischen den schlechteren Büchern immer ein gutes, als mehrere schlechte hintereinander zu lesen. Da wäre ich dann wahrscheinlich nicht mehr so motiviert, das nächste anzugehen. Das Muster habe ich aber durchbrochen und danach wieder ein Highlight gelesen. :)
      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

  4. Hallo,

    das mit dem Öffnen des Notenportals kenne ich nur zu gut. Ich schaue bei mir auch täglich mindestens einmal herein, wenn nicht sogar mehrmals. Ich beneide dich ein wenig, dass du schon durch bist mit deinen Prüfungen. Bei mir läuft die Prüfungsphase leider noch, wenn auch nicht mehr lang. Genieß deine Ferien!

    Janine

    Gefällt mir

    1. Gut dass ich damit nicht alleine bin. Wobei ich leider das Gefühl habe, dass es umso länger dauert, je öfter man nachschaut.
      Dann wünsche ich dir noch viel Erfolg für die übrigen Prüfungen! Bei mir waren fast alle schon in der letzten Vorlesungswoche, das finde ich leider auch nicht so optimal, aber immerhin hat man es dann schnell hinter sich.
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  5. Hallo Jacquy
    Schön, hast du Deinen Prüfungen durch. Das ist doch immer ein gutes Gefühl, wenn man da wochenlang dran arbeitet und es dann endlich abhaken kann. Jetzt drück ich dir die Daumen, dass alles glatt lief und du die erwartete Note kriegst :)
    LG, Tabea

    Gefällt mir

  6. Hey!
    Für deine Hausarbeiten wünsche ich dir alles Gute!
    Das Lied ist echt cool, gefällt mir! :)

    Winger habe ich kürzlich günstig bei Medimops ergattert. Schade dass die Fortsetzung nicht übersetzt wird.

    Zu Ugly Love kann ich nichts sagen, aber ich fand bisher nichts in den CoHo Büchern problematisch, ich war eher total beeindruckt und über mich selber beschämt, sie hat mir mit It ends with us ein wenig die Augen geöffnet. Aber das liegt ja immer bei jedem selbst :)

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt mir

    1. Danke!
      Freut mich, dass du es magst.
      Ich bin gar nicht 100% sicher, dass das Buch nicht übersetzt wird, aber da der Königskinder Verlag ja nicht weitermacht, denke ich dass die Chancen da ziemlich gering sind. Bisher habe ich dazu auch noch nichts gelesen, aber kann sich ja noch ändern. :)

      Ich habe leider schon einiges schlechtes über die Beziehungen in ihren Büchern gehört. Aber stimmt, die Ansichten dazu sind immer sehr unterschiedlich.

      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s