Monatsrückblick 03/18

Gelesene Bücher: 9

Mockingjay-tile.jpg

Mockingjay (Suzanne Collins)
Bedrückender, aber sehr guter Abschluss der Trilogie.
Rock ’n‘ Love (Teresa Sporrer)
Ich war leider kein Fan von Sean und die Beziehung zwischen den beiden hat mich so gar nicht überzeugt, schade.
Das Känguru-Manifest (Marc-Uwe Kling)
Nachdem der Autor aktuell mit Qualityland erfolgreich ist, habe ich das kommunistische Känguru mal wieder ausgepackt. Ein Muss!
Reasons to stay alive (Matt Haig)
Rezension
Bis zum Himmel und zurück (Catharina Junk)
Rezension
Die Berufene (M.R. Carey)
Rezension
When Dimple met Rishi (Sandhya Menon)
Rezension
Kleine Feuer überall (Celeste Ng)
Rezension
Die Trabbel-Drillinge – Heimweh-Blues & Heiße Schokolade (Anja Janotta)
Arrogante und unsympathische Hauptfiguren, hat mir leider nicht gefallen.


Gelesene Seiten: 3155
durchschnittlich pro Tag: 102
aktueller SuB: 136 (-1)


Neue Bücher: 4

Bis zum Himmel und zurück (Catharina Junk)
Kleine Feuer überall (Celeste Ng)
Deutschland Schwarz Weiß (Noah Sow)
Die Trabbel-Drillinge (Anja Janotta)


Und sonst so?

Schon ist auch mein zweiter Ferienmonat wieder vorbei und nach der ersten Aprilwoche geht es dann wieder zurück in die Uni. Bis dahin muss ich noch einiges für meine Hausarbeiten tun, möchte aber auch noch ein paar Dinge machen, denen ich zur Unizeit nicht genug Zeit widme. Dazu gehört auch, eine Menge TEDxTalks zu schauen, die ich vor kurzem wieder für mich entdeckt habe und mich dadurch wirklich bereichert und motiviert fühle. Bisher ging es dabei hauptsächlich um Motivation und Produktivität, aber die Themengebiete sind ja endlos und ich freue mich schon auf andere Bereiche.

Nachdem es wirklich gut losging, ging meine Leselust in der zweiten Monatshälfte leider stark bergab. Das finde ich wirklich schade, weil ich mehr als genug Zeit hatte und sie wirklich gut für meine Bücher hätte nutzen können, so jetzt aber oft nichts mit mir anzufangen wusste. Dafür habe ich How I Met Your Mother wiederentdeckt und der Serie viel Zeit gewidmet und weiß jetzt wieder, wieso ich sie früher so mochte. Ich habe einen Haufen Parallelen zu Friends entdeckt – eindeutig zu viele um zufällig zu sein -, das stört mich aber wenig.

Und der April? Die Uni geht wieder los, ich werde viel Zeit für meine Hausarbeiten und hoffentlich auch zum Lesen nutzen und mich nach einem Nebenjob umschauen, der dieses Semester zeitlich gut machbar wäre. Davon abgesehen gibt es wieder ein paar Konzerte auf die ich mich sehr freue und das Wetter geht aktuell in eine wirklich gute Richtung, darum denke ich dass der April super wird!

Advertisements

6 Kommentare zu „Monatsrückblick 03/18

  1. Hey ho,

    also ich finde lesetechnisch sieht es bei dir doch gar nicht so schlecht aus. Du hast einiges mehr gelesen, als ich :-).
    Und das mit dem „unproduktiv sein“ kenne ich auch noch von meinen Ferien. Ich hatte immer ein paar Sachen, die ich in den Ferien unbedingt abarbeiten wollte und dann waren die Ferien um und gerade mal die Hälfte – wenn überhaupt – der vorgenommenen Sachen war geschafft.

    Ich bin gespannt, welche Konzerte du besuchen möchtest und hoffe, du berichtest auch ein bisschen darüber.
    Aber erstmal wünsche ich dir noch ein schönes restliches Osterwochenende!

    viele Grüße

    Emma

    Gefällt mir

    1. Stimmt, eigentlich kann ich mich gar nicht beschweren :)
      Schrecklich, oder? Dabei hat man so viel Zeit und am Ende hat man doch nicht geschafft, was man wollte.

      Die Konzerte sind vom Lumpenpack, The Prosecution und Emil Bulls. Vielleicht erwähne ich dazu ein bisschen in einem Rückblick, wenn es dich interessiert :)
      Wünsche ich dir auch, danke!

      Gefällt mir

  2. Hey du :)

    Von deinen Büchern habe ich, außer Mockingjay natürlich, leider noch keins gelesen (aber ich arbeite dran). Freut mich, dass dich „Reasons to stay alive“ und „Kleine Feuer überall“ so begeistern konnten, die möchte ich dieses Jahr nämlich auch noch unbedingt lesen!

    Ich wünsche dir auch viel Erfolg für die Hausarbeiten und ein bisschen Motivation für den April. Das ist ja manchmal auch echt nicht so einfach… 😀 aber natürlich auch ganz viel Spaß auf den Konzerten!

    Alles Liebe und noch frohe Ostern!
    Aileen

    Gefällt mir

    1. Hi Aileen,

      schön dass du die Bücher auch noch lesen möchtest, ich hoffe dir gefallen sie auch so gut!
      Dankeschön! Stimmt, das mit der Motivation ist manchmal wirklich schwierig.
      Auch dafür noch mal danke! Genieß du auch den Ostermontag noch :)

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s