Mai Leseplanung oder: wieso lese ich so viel parallel?

Nachdem sie im April ausgefallen ist, möchte ich mich im Mai wieder an einer Leseplanung versuchen und sie diesmal möglichst auch zwischendurch mal updaten. Sie ist diesmal geprägt von einigen Büchern, an denen ich schon (mehr oder weniger aktiv) seit Monaten lese und die ich allesamt im Mai endlich beenden möchte, um wieder Ordnung in meinen „currently reading“ Stapel zu bringen.


#1 Aus kontrolliertem RaubbauIMG_20180501_131519
#2 Deutschland Schwarz-Weiß
#3 Speed Reading
#4 The Picture of Dorian Gray
#5 Letztendlich sind wir dem Universum egal
#6 Restore Me
#7 Obsidio
#8 The Gentleman’s Guide to Vice and Virtue
#9 Brick Lane

Aus kontrolliertem Raubbau deckt die Hintergründe einiger Organisationen auf, die scheinbar klimafreundlich Handeln, in Wirklichkeit allerdings das genaue Gegenteil bewirken. Bisher habe ich daraus leider noch nicht viel darüber mitnehmen können, was man als Einzelner nun tun kann – außer bestimmte Produkte beim Einkauf zu vermeiden (Palmöl, Garnelen, Biosprit). Es liest sich ganz interessant und ist gut geschrieben, aber natürlich sehr bedrückend, weil es die Zustände in den Produktionsländern beschreibt.

Deutschland Schwarz Weiß ist ein extrem wichtiges Buch über (Alltags)rassismus und öffnet einem ziemlich die Augen über alltägliche Dinge, die man oft gar nicht so richtig wahrnimmt oder nicht als problematisch ansieht, obwohl sie es sind. Ich bin gespannt was es mir noch alles beibringen kann.

Speed Reading ist ein Buch, was einem eine Lesetechnik vermitteln möchte, mit der man innerhalb weniger Sekunden ganze Seiten erfassen und verstehen kann. Es enthält gute Erklärungen und auch ein paar Hintergründe, aber ehrlich gesagt hatte ich bisher nicht die Motivation, wirklich zu üben und muss das erst mal tun, bevor ich weiterlesen kann.

The Picture of Dorian Gray habe ich über die App Serial Reader angefangen und zwischenzeitlich leider wieder aus den Augen verloren, aber mir gefällt der Schreibstil sehr und ich bin extrem gespannt, in welche Richtung die Handlung sich entwickeln wird.

Letztendlich sind wir dem Universum egal habe ich als Hörbuch über Spotify angefangen, aber aktuell höre ich viel lieber Podcasts, weshalb es etwas zurückstecken musste. Ich möchte es aber beenden, bevor ich den Anschluss verliere und eigentlich interessiert mich auch, wie es ausgehen wird.

Jetzt kommen wir zu den Büchern, die ich einfach nur extrem gern lesen möchte.

Nachdem mich Ich brenne für dich so positiv überraschen konnte, war ich besonders gespannt auf Restore me und habe es direkt bestellt. Ich bin froh, dass die ehemalige Trilogie nun erweitert wurde, denn das bisherige Ende war für mich nicht zufriedenstellend.

Da ich großer Fan der Illuminae Files bin, musste natürlich auch Obsidio her. Nach vorrübergehenden Lieferschwierigkeiten ist es nun angekommen und wird auch sehr bald verschlungen. Bis es soweit ist, werde ich versuchen mich mental und emotional auf die bevorstehende Achterbahnfahrt vorzubereiten.

The Gentleman’s Guide to Vice and Virtue habe ich bisher nur nicht gelesen, weil meine Erwartungen zu hoch sind und ich nun Angst habe, dass diese nicht erfüllt werden können. Trotzdem ist meine Vorfreude unfassbar hoch und bald werde ich mich hoffentlich rantrauen.

Dazu kommt Brick Lane, welches ich für ein Seminar lesen muss. Viel weiß ich darüber bisher nicht, darum werde ich erst später etwas zum Inhalt sagen. Wärt ihr daran interessiert, dass ich meine Seminarlektüren in einem Beitrag kurz gemeinsam mit meinem Leseeindruck vorstelle?


Das sieht zunächst sehr optimistisch aus, aber dadurch dass die Hälfte bereits angefangen ist, sollte der Stapel realistisch sein.

Habt ihr von den Büchern schon eins gelesen und könnt es besonders empfehlen?
Und da es mir immer wieder auffällt: Findet ihr meine Ausführungen zu den einzelnen Büchern zu lang oder ist das in Ordnung?

Advertisements

10 Kommentare zu „Mai Leseplanung oder: wieso lese ich so viel parallel?

  1. Hallo liebe Jacquy,

    das erste habe ich mir gleich mal auf meine WuLi gesetzt. Ich versuche mich im Moment da auch ein bisschen einzulesen. Also zur Zeit beschäftige ich mich mit Plastik/Plastikfrei.
    Deutsch Schwarz/Weiß will ich unbedingt lesen, aber ich habe jetzt so viele Bücher zu Rassismus und Gewalt gelesen, dass ich ein bisschen Ausgleich schaffen muss und gucken muss, dass dazwischen immer mal was leichtes ist.
    Von dem Speed Reading habe ich schon gehört, früher auch mal was dazu gelesen, aber ich kann es mir irgendwie nur schwer vorstellen. Also bei Sachbüchern für die Uni oder so quer zu lesen (so war die Methode damals jedenfalls, was ich da gelesen habe), dass verstehe ich ja, aber bei Romanen will ich das gar nicht.
    The Picture of Dorian Gray will ich irgendwann auch mal lesen.
    Letztendlich sind wir dem Universum egal habe ich gelesen und fand es toll. Band 2 kannst Du allerdings in die Tonne kloppen. Da sind dann überwiegend die gleichen Dialoge, nur halt aus der anderen Perspektive.

    Den Tag hast Du ja schon gesehen, würde mich sehr freuen, wenn Du mitmachst.
    Liebe Grüße
    Petrissa

    Gefällt mir

    1. Hallo!
      Plastik/Müll vermeiden interessiert mich aktuell auch, wenn du da irgendwelche Empfehlungen hast, gerne her damit!
      Bisher kann ich es sehr empfehlen. Ich verstehe aber total, dass du davon nicht viel hintereinander lesen möchtest, ich lese das Buch auch nicht am Stück.
      Mit dem Speed Reading sehe ich es genauso. Bei Romanen würde ich es nicht anwenden, aber für die Uni wäre das perfekt und auch für sowas wie Nachrichten oder Artikel, die man nicht aus Spaß liest, sondern für die Informationen. Mal sehen ob ich das durchziehe oder es doch lassen werde.
      Puh, danke für den Hinweis! Oft ist es leider wirklich unnötig, ein Buch noch mal aus einer anderen Perspektive zu veröffentlichen.

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  2. „The Gentleman’s Guide to Vice and Virtue“ möchte ich auch gerne lesen, aber ich denke, da geht es mir ähnlich wie dir.

    Beim Suchen nach dem Buch „Speed Reading“ bin ich auf eins aus dem utb Verlag (Speed Reading fürs Studium) gestoßen, was zumindest in der Vorschau einen guten Eindruck macht. Ich finde es zum Beispiel immer schwierig, Texte für die Uni zu lesen, da sie oft kompliziert geschrieben sind. Meistens weiß ich nach einem Absatz nicht mehr, worum es geht oder ich verstehe einfach die Sätze nicht so gut (manchmal zweifle ich ja an mir, ob ich nicht einfach zu dumm bin 😃). Vielleicht lohnt sich das Buch ja. Gerade in der Uni hat man ja nicht so viel Zeit, um all das zu lesen, was man lesen soll und da kommt die Methode des speed readings sicher ganz gut an. Hab das Buch mal auf meinen Wunschzettel gesetzt, um es nicht aus den Augen zu verlieren.

    Gefällt mir

    1. Meins ist von Tony Buzan aus dem Goldmann Verlag, aber ich denke dass die Methoden da grundsätzlich die gleichen sein werden. Genau für die Uni würde ich das auch gerne nutzen. Vor allem weil eben behauptet wird, dass man nicht nur schneller liest, sondern auch mehr Verständnis da ist. Das glaube ich bisher nicht ganz, aber ich bin bereit es auszuprobieren. Ich hoffe du berichtest, wenn du es auch tun solltest :)

      Gefällt mir

  3. Hallo liebe Jacquy,

    ich finde deine Ausführungen überhaupt nicht zu lang und denke, du solltest dir generell darüber keine Gedanken machen. Je nachdem, wie viel dir zu einem Buch durch den Kopf geht, ist das doch voll okay. ^^ Und als zu lang habe ich es auf jeden Fall nicht empfunden.

    „The Picture of Dorian Gray“ wartet noch auf dem SuB auf mich, ich bin schon gespannt. ^^ „Deutschland Schwarz-Weiß“ klingt ziemlich interessant und denkanstoßend. Bei „Shatter me“ weiß ich noch nicht so genau, ob ich es lesen will. :D Und zu „The Gentleman’s Guide to Vice and Virtue“ habe ich auch schon einige sehr begeisterte Meinungen gesehen, bin aber mal gespannt auf deine. :)
    Oh, und ich wäre auch interessiert an einer Vorstellung deiner Seminarllektüren. ^^

    Liebe Grüße ^^

    Gefällt mir

    1. Hallo Dana,
      danke für dein Feedback dazu, freut mich dass es nicht zu lang ist. Ich kann immer schlecht einschätzen, wie viel noch interessant ist und was zu detailliert wird.
      „The Gentleman’s Guide…“ mag ich bisher wirklich gerne, der Begeisterung würde ich mich allerdings nicht anschließen. Ich hoffe ja, das kommt noch, ich bin noch knapp unter der Hälfte.
      Super, dann werde ich darüber mal einen Beitrag machen, wenn ich alle Lektüren gelesen habe :)

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  4. Hallo Jacquy,

    erstmal vielen Dank für deinen Besuch bei mir; erst so bin ich auf deinen schönen Blog aufmerksam geworden! Ich schaffe es überhaupt nicht, Bücher parallel zu lesen. Mehr als ein Roman und ein Sachbuch gleichzeitig ist bei mir nicht drin.

    Das Bildnis des Dorian Gray habe ich in guter Erinnerung; ich habe es damals auch auf Englisch gelesen und fand die Sprache ausgesprochen beeindruckend. Viel Spaß weiterhin damit.

    Zu Seminarlektüren lese ich immer gern! Manchmal gehe ich sogar die Leselisten fremder Fächer und Unis durch, um Lesetipps zu sammeln.

    Viele Grüße
    Jana

    Gefällt mir

    1. Hallo Jana,
      schön dass du hergefunden hast und danke für das Kompliment!
      Mir fällt es eher schwer, nicht ständig neue Bücher anzufangen :D Sie sind aber auch immer unterschiedlich genug, dass ich nicht durcheinander komme.
      Ich mag die Sprache auch sehr. Danke!
      Und danke für das Feedback, dann werde ich den Beitrag sicher noch schreiben. Sich fremde Leselisten anzuschauen ist wirklich eine gute Idee. Bei mir sind auch schon Bücher auf der Merkliste gelandet, die Lektüren für Seminare waren, die ich letztendlich doch nicht belegt habe. Meist werden da ja wirklich interessante Bücher ausgesucht.

      Viele Grüße!

      Gefällt 1 Person

  5. Hey :)
    Zu deiner Frage am Schluss: Ich finde deine Ausführungen zu deinen einzelnen Büchern weder zu lang, noch finde ich sie zu kurz. Ich finde die Länge ist sehr angenehm und man verliert seinen Fokus während des Lesens nicht.

    „Deutschland Schwarz Weiss“ ist mir auf Twitter schon ein paar mal aufgefallen, aber jetzt hat es das Buch endlich mal auf meine Wunschliste geschafft.
    „The Picture of Dorian Gray“, „Obsidio“ und „The Gentleman’s Guide to Vice and Virtue“ sind alle noch auf meiner Wunschliste. Bis ich aber „Obsidio“ lesen kann, muss ich mir mal endlich „Gemina“ in die Hand nehmen.
    Ich bin gespannt, wie dir all die Bücher gefallen werden :)

    Liebe Grüße
    Isabell

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s