[Rezension] Restore Me

Restore me

Autorin: Tahereh Mafi
Verlag: Harper Collins
Reihe:
1. Shatter Me / Ich fürchte mich nicht
2. Unravel Me / Rette mich vor dir
3. Ignite Me / Ich brenne für dich
4. Restore Me

Vorsicht! Die Rezension wird Spoiler zu den vorherigen Bänden der Reihe enthalten!


Inhalt

Nachdem Juliette den Supreme Commander getötet und seine Position selbst übernommen hat, ist die Situation natürlich längst nicht unter Kontrolle. Zunächst muss sie die anderen Anführer von ihren Idealen überzeugen und hoffen, möglichst viele Verbündete zu finden, bevor es zum wahrscheinlich unvermeidbaren Krieg kommt.


Meinung

Obwohl die ursprüngliche Trilogie mit dem dritten Band abgeschlossen war, fand ich das Ende keineswegs zufriedenstellend und bin daher froh, dass die Reihe nun doch fortgesetzt wurde. Es wird ohne großen Zeitsprung angeknüpft und Juliette ist immer noch dabei, sich in ihrer neuen Position zurechtzufinden.

Das macht sie allerdings denkbar schlecht, denn sie ist kein bisschen über die aktuellen Geschehnisse oder ihre Pflichten informiert und scheinbar hält es auch niemand für seine Aufgabe, ihr etwas zu erklären. Gerade Warner, der von Kind an auf dieses Amt vorbereitet wurde und über alles Bescheid weiß, sagt ihr überhaupt nichts und schon mal gar nichts hilfreiches. Die Idee, dass Juliette vielleicht nicht qualifiziert ist, wird direkt von allen abgeschmettert, weil… wieso eigentlich?

Dieser Aspekt hat mich tatsächlich mehr aufgeregt als vielleicht zunächst plausibel klingt, weil er dafür gesorgt hat, dass Juliette noch mehr wie die 12-jährige wirkt, wie die sie sich verhält. Ihre komplette Wandlung aus dem Vorgänger scheint hier anfangs wieder verloren zu sein, was ich super schade finde. Natürlich ist sie erst 17 und kann sich nicht immer erwachsen verhalten, aber sie handelt viel zu verantwortungslos für all die Pflichten die sie nun hat.

Durch diese Strapazen wird die Handlung ein bisschen in die Länge gezogen, sodass nicht so viel passiert wie ich erwartet hätte. Tatsächlich gibt es aber einige sehr interessante und auch unerwartete Ereignisse und Enthüllungen, die mir gut gefallen haben und ich bin unfassbar gespannt, wie sie sich weiter entwickeln werden. Daneben steht die Dynamik zwischen den Charakteren stark im Vordergrund, wobei leider sehr viele im Hintergrund verschwunden sind und kaum eine Rolle gespielt haben.

Allerdings muss ich sagen, dass mir Warner weiterhin sympathischer wird und auch wenn ich trotzdem nicht über seine Handlungen in Band 1 hinwegsehen kann, versteht man zunehmend die Hintergründe und bekommt Verständnis für seine Entscheidungen.
Kenji ist weiterhin mein Liebling und verbessert die Reihe massiv.


Fazit

Wenn ihr die bisherige Trilogie mochtet, empfehle ich, auch weiterzulesen. Juliettes Charakter macht hier leider im Vergleich zum Vorgänger wieder einen Schritt zurück, man merkt ihr aber trotzdem an, wie sie charakterlich immer stärker wird und auch Warner versteht man durch die Kapitel aus seiner Sicht nun besser. Daneben gibt es interessante Überraschungen, die trotz eher langsamer Handlung Spannung aufkommen lassen und die Handlung war aus meiner Sicht nach Band 3 noch nicht zu Ende und benötigt einfach diese Fortsetzung.

Advertisements

3 Kommentare zu „[Rezension] Restore Me

  1. Also…nein, ich hab die Rezension nicht gelesen. Schließlich habe ich Ignite me noch vor mir! Und ich freue mich sehr darauf…zumal ich Band 1 und 2 jeweils zweimal gelesen habe. Hach…nächsten Monat kommt der dritte dran, zu 100% <3 <3

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s