[Rezension] Restore Me

Restore me

Autorin: Tahereh Mafi
Verlag: Harper Collins
Reihe:
1. Shatter Me / Ich fürchte mich nicht
2. Unravel Me / Rette mich vor dir
3. Ignite Me / Ich brenne für dich
4. Restore Me

Vorsicht! Die Rezension wird Spoiler zu den vorherigen Bänden der Reihe enthalten!


Inhalt

Nachdem Juliette den Supreme Commander getötet und seine Position selbst übernommen hat, ist die Situation natürlich längst nicht unter Kontrolle. Zunächst muss sie die anderen Anführer von ihren Idealen überzeugen und hoffen, möglichst viele Verbündete zu finden, bevor es zum wahrscheinlich unvermeidbaren Krieg kommt.


Meinung

Obwohl die ursprüngliche Trilogie mit dem dritten Band abgeschlossen war, fand ich das Ende keineswegs zufriedenstellend und bin daher froh, dass die Reihe nun doch fortgesetzt wurde. Es wird ohne großen Zeitsprung angeknüpft und Juliette ist immer noch dabei, sich in ihrer neuen Position zurechtzufinden.

Das macht sie allerdings denkbar schlecht, denn sie ist kein bisschen über die aktuellen Geschehnisse oder ihre Pflichten informiert und scheinbar hält es auch niemand für seine Aufgabe, ihr etwas zu erklären. Gerade Warner, der von Kind an auf dieses Amt vorbereitet wurde und über alles Bescheid weiß, sagt ihr überhaupt nichts und schon mal gar nichts hilfreiches. Die Idee, dass Juliette vielleicht nicht qualifiziert ist, wird direkt von allen abgeschmettert, weil… wieso eigentlich?

Dieser Aspekt hat mich tatsächlich mehr aufgeregt als vielleicht zunächst plausibel klingt, weil er dafür gesorgt hat, dass Juliette noch mehr wie die 12-jährige wirkt, wie die sie sich verhält. Ihre komplette Wandlung aus dem Vorgänger scheint hier anfangs wieder verloren zu sein, was ich super schade finde. Natürlich ist sie erst 17 und kann sich nicht immer erwachsen verhalten, aber sie handelt viel zu verantwortungslos für all die Pflichten die sie nun hat.

Durch diese Strapazen wird die Handlung ein bisschen in die Länge gezogen, sodass nicht so viel passiert wie ich erwartet hätte. Tatsächlich gibt es aber einige sehr interessante und auch unerwartete Ereignisse und Enthüllungen, die mir gut gefallen haben und ich bin unfassbar gespannt, wie sie sich weiter entwickeln werden. Daneben steht die Dynamik zwischen den Charakteren stark im Vordergrund, wobei leider sehr viele im Hintergrund verschwunden sind und kaum eine Rolle gespielt haben.

Allerdings muss ich sagen, dass mir Warner weiterhin sympathischer wird und auch wenn ich trotzdem nicht über seine Handlungen in Band 1 hinwegsehen kann, versteht man zunehmend die Hintergründe und bekommt Verständnis für seine Entscheidungen.
Kenji ist weiterhin mein Liebling und verbessert die Reihe massiv.


Fazit

Wenn ihr die bisherige Trilogie mochtet, empfehle ich, auch weiterzulesen. Juliettes Charakter macht hier leider im Vergleich zum Vorgänger wieder einen Schritt zurück, man merkt ihr aber trotzdem an, wie sie charakterlich immer stärker wird und auch Warner versteht man durch die Kapitel aus seiner Sicht nun besser. Daneben gibt es interessante Überraschungen, die trotz eher langsamer Handlung Spannung aufkommen lassen und die Handlung war aus meiner Sicht nach Band 3 noch nicht zu Ende und benötigt einfach diese Fortsetzung.

Advertisements

7 Kommentare zu „[Rezension] Restore Me

  1. Also…nein, ich hab die Rezension nicht gelesen. Schließlich habe ich Ignite me noch vor mir! Und ich freue mich sehr darauf…zumal ich Band 1 und 2 jeweils zweimal gelesen habe. Hach…nächsten Monat kommt der dritte dran, zu 100% <3 <3

    Gefällt mir

  2. Hallo liebe Jacquy,

    diese Reihe macht mich irgendwann nochmal fertig. Nicht, weil ich sie gelesen und bereits eine Meinung zu der Geschichte hätte, sondern weil ich einfach nicht weiß, welche Ausgabe ich mir kaufen soll! Ich weiß, klingt bescheuert und ist bescheuert, aber … hmpf!

    Mein Problem ist folgendes: Die deutschen Hardcover-Ausgaben sind nicht mehr komplett erhältlich, weswegen ich bereits ausgeschlossen habe, hier auf den Kauf-Button zu klicken. Zum Glück gibt es aber inzwischen auch eine Taschenbuchausgabe, die ich mir tatsächlich auch kaufen wollte und dann habe ich erfahren, dass auf Englisch ein vierter Band erschienen ist. Wird dieser auch übersetzt und wenn ja, wird er als gebundene oder als Taschebuchausgabe erscheinen? Ich fänds nämlich grässlich, wenn ich jetzt alle 3 Taschenbücher kaufen würde und Band 4 dann als Hardcover erschiene. Aus Neugiergründen hätte ich nämlich nicht die Geduld darauf zu warten, bis es ebenfalls als Taschenbuch auf den Markt kommen würde.

    Es bleibt also nur die Originalausgabe (die ich, nebenbei bemerkt, wirklich extrem hübsch finde!), aber da riet mir eine Freundin von ab, weil die Geschichte für mich wohl durch diese „Gedanken und was schlussendlich ausgesprochen wird“ Sache auf Englisch wohl zu schwer zu verstehen wäre (ich habe früher viel auf Englisch gelesen, aus Zeit- und Müdigkeitsgründen seit meinem Mamadasein aber nicht mehr). Ich verstehe die Logik dahinter zwar nicht so ganz, weil die durchgestrichenen Gedanken ja wohl kaum ein anderes Englisch sein werden als der Rest, aber diese Warnung lässt mich halt trotzdem zweifeln. Allerdings hatte ich es geschafft, die Bücher inzwischen ein Stückchen weit in den Hintergrund zu rücken, sodass ich nicht die ganze Zeit darüber nachdenke. Bis jetzt! Nachdem ich deine Rezension zu Band 4 nämlich überflogen und dein Fazit gelesen habe, stecke ich wieder mitten drin im Dilemma. Wieso können die Bücher nicht einfach total uninteressant sein?!

    Ganz liebe Grüße,
    Maike

    Gefällt mir

    1. Die Frage der Ausgabe habe ich mir auch gestellt. Den ersten Band hatte ich schon als deutsches HC auf dem SuB, aber überlegt zu den englischen Ausgaben zu wechseln. Für eine kurze Zeit gab es dann aber noch mal Reste des dritten (?) Bands zu kaufen und die Chance habe ich genutzt. Den vierten habe ich jetzt aber doch im Original gelesen, weil ich zum einen nicht so lange warten wollte und zum anderen auch nicht weiß, ob er nach der langen Pause überhaupt noch übersetzt wird.
      Dass es Taschenbücher gibt, habe ich gar nicht mitbekommen, aber stimmt schon, da hat man leider keine Gewissheit, ob Band 4 dazu passen würde. Sowas finde ich immer wirklich schade.

      Ich würde allerdings nicht sagen dass das Buch schwieriger zu lesen ist als andere. Und wenn, dann nur an vereinzelten Stellen, aber nicht so sehr dass ich jemandem davon abraten würde.

      Ich verstehe dein Dilemma aber sehr gut. Vielleicht kannst du dir die Bücher bei jemandem ausleihen, bis du das Problem gelöst hast? :D Ich hoffe es gibt bald Infos zur Übersetzung, damit du endlich Bescheid weißt.

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  3. Hallo :-)
    Ich habe Restore Me ebenfalls gelesen und kann deiner Rezension nur zustimmen. Juliette ist in diesem Teil etwas schwächer, aber das Ende war einfach nur krass. Bin sehr gespannt wie es weitergeht. Toll fand ich aber die Entwicklung von Warner, mir haben seine Kapitel sehr gut gefallen, weil man endlich mehr über ihn und seine Gefühle erfährt. Kenji war ebenfalls wieder toll, aber das ist man von ihm ja gewohnt ;-)

    Liebe Grüße
    Katie
    #litnetzwerk

    Gefällt mir

    1. Hi Katie,
      ich fand es auch echt interessant, mehr über Warners Hintergrund zu erfahren. Das wurde wohl schon in einer der Kurzgeschichten angesprochen, wenn ich das richtig mitbekommen habe, aber die habe ich nie gelesen. Das Ende sorgt aber definitiv auch dafür, dass ich weiterlesen werde. Und ich liebe Kenji!

      Liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s