[Rezension] Wir von der anderen Seite

Wir von der anderen Seite

 

Autorin: Anika Decker
Verlag: ullstein
Format: Hardcover
Seitenzahl: 384
Reihe: –


Inhalt

Rahel erwacht aus dem Koma und weiß weder, was davor passiert ist, noch dass sie Weihnachten verpasst hat. Ihre Familie ist für sie da, aber trotzdem ist sie orientierungslos und schlapp und als sie erfährt, dass all ihre Organe versagt haben und ihr Herz schwach ist, versteht sie endlich, warum. Nur langsam geht es ihr besser, aber sie ist fest entschlossen, wieder gesund zu werden und ihr normales Leben wieder aufzunehmen.


Meinung

In vielen Büchern, in denen es um Krankheiten geht, sieht man den Protagonist_innen dabei zu, wie es ihnen langsam immer schlechter geht und sie vielleicht sogar sterben. Dieses Buch funktioniert genau andersherum, denn es beginnt damit, dass Rahel aus dem Koma aufwacht. Sie weiß nicht, was passiert ist und versteht nicht, dass sie bewusstlos war und obendrein sieht sie ein winkendes Eichhörnchen. Langsam zeigt sich aber Besserung, obwohl keiner der Ärzte so richtig daran geglaubt hat.

Es ist wirklich schön, dabei zuzusehen, wie sich ihr Zustand Tag für Tag verbessert, auch wenn es immer wieder Rückschläge gibt und es gerade zu Beginn wirklich schwer ist, aus ihrer Sicht zu lesen und ihre Hilflosigkeit mitzuerleben. Trotzdem spendet dieses Buch Hoffnung und Trost, denn auch so eine schlimme Situation kann wieder vorbeigehen.

Besonders mag ich, dass die Protagonistin alles mit Humor nimmt. Sie versucht mit unangemessenen Witzen aus unangenehmen Situationen zu entkommen und erntet damit auch mal den einen oder anderen bösen Blick, aber das ist ihr egal. Es ist kein Buch, das wirklich witzig ist, aber es ermöglicht einem, trotz der gedrückten Stimmung auch mal zu grinsen und nicht die Hoffnung zu verlieren. Auch die anderen Charaktere tragen gut dazu bei, denn jeder hat mindestens eine besondere Qualität, die ihn auszeichnet und für die Geschichte unersetzlich macht.


Fazit

Ein großartiges Buch, das erst traurig macht, dann Hoffnung spendet und einen zwischendurch auch zum schmunzeln bringen kann. Liebling!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.