Lauter & Leise Lesenacht

Hallo und happy Wochenende,

ich hoffe ihr habt den Tag bisher ganuso genossen wie ich, denn ich habe schon gut 200 Seiten gelesen und mein vorheriges Buch beendet, damit ich gleich zur Lesenacht mit einem neuen beginnen kann.

img_5677

Nachdem ich die letzte Lesenacht von Antonia leider verpasst habe, hat sie nun eine neue für heute angekündigt und ich freue mich schon sehr darauf. Alle Informationen gibt es hier. Das wichtigste aber noch mal in Kurzfassung: Beginn ist heute um 20 Uhr und bis 24 Uhr wird es stündlich eine Frage geben, die entweder in einem Blogpost, den Kommentaren oder auf Instagram beantwortet werden können. Natürlich darf aber auch alles andere gepostet und nach offiziellem Ende weitergelesen werden.

In diesem Beitrag werde ich später verraten was ich lese und meine Updates veröffentlichen, wir sehen uns also gegen 20 Uhr hier wieder!

Es war die Nachtigall

FRAGE 1, 20.00 Uhr: Was lest ihr heute?

Mit ein bisschen Verspätung bin ich jetzt da, nachdem ich gerade noch gegessen habe. Heute lese ich „Es war die Nachtigall“ von Katrin Bongard. Es ist eine Art Romeo und Julia Geschichte zwischen einer Umweltschützerin und einem Jäger und ich bin richtig gespannt, wie die Autorin das Thema umsetzen wird. Ich fange das Buch jetzt neu an und schaue mal, wie weit ich komme und wie lange ich durchhalte, da ich heute schon über 200 Seiten gelesen habe.


FRAGE 2, 21.00 Uhr: Fängst du heute ein neues Buch an oder liest du ein bereits angefangenes? Wie hältst du das generell bei Lesenächten?

Wie bereits erwähnt habe ich ein neues Buch angefangen. Ich lese zwar momentan schon einige andere Bücher, aber dieses hätte ich sowieso heute begonnen, nachdem ich heute Nachmittag ein anderes ausgelesen habe. Für eine Lesenacht habe ich gern etwas, was ich wirklich Stunden am Stück lesen kann ohne dass es zu anstrengend wird oder mich langweilt und da haben sich die Bücher von Katrin Bongard bisher immer bewährt. Länger als zwei Tage habe ich für ihre Romane bisher selten gebraucht. Bisher liest es sich wirklich gut und ich bin jetzt auf Seite 61.


FRAGE 3, 22.00 Uhr: Wäre der Protagonist eures momentanen Buches jemand, mit dem ihr momentan gut in Selbst-Isolation Zuhause feststecken könntet?

Ja, könnte ich mir schon vorstellen, auch wenn beide nicht wirken als wären sie gerne viel zu Hause. Ludwig liebt den Wald, Marie die Natur generell und hat als erste Handlung im Buch Hühner befreit. In meiner kleinen Wohnung wären sie sicher beide nicht glücklich und gerade Marie wirkt auch als hätte sie gern Menschen um sich. Die Stimmung wäre also wahrscheinlich eher angespannt, aber davon abgesehen mag ich beide bisher echt gern. Marie hätte als Veganerin sicher auch einen guten Einfluss auf mich, da ich den Schritt bisher noch nicht gemacht habe, obwohl ich gern würde. (Aktueller Stand: Seite 85)


FRAGE 4, 23.00 Uhr: Wie sieht deine momentane Lese-Umgebung aus? (Allein/mit der Familie, Haustiere anwesend? Gemütlich drinnen oder auf dem Balkon? Snacks? etc.)

Ich sitze am Küchentisch, was zwar eher mittelmäßig gemütlich ist, mich aber am besten wachhält. Zugegeben, ich habe in der letzten Stunde mehr Zeit mit Eis essen verbracht als mit Lesen, was gleich die Frage nach den Snacks beantwortet (veganes Peanut Cookie Eis von Rewe, sehr zu empfehlen). Ein Haustier habe ich dafür leider nicht zu bieten.

Mittlerweile ist bei mir die Luft auch ziemlich raus, ich bin bis Seite 109 gekommen und viel mehr wird es heute wohl nicht mehr. Ich glaube, ich höre eher noch ein bisschen in meinem „Strange the Dreamer“ Hörbuch weiter und gehe eine Runde in Animal Crossing angeln.


FRAGE 5, 24.00 Uhr: Wie viel habt ihr heute gelesen?

Tatsächlich habe ich nach der letzten Frage nicht mehr gelesen und auch den Computer ausgeschaltet, weshalb die letzte Frage erst jetzt (Sonntag, 14:11 Uhr) beantwortet wird. Ich habe genau 100 Seiten gelesen und anschließend noch 20 Minuten Hörbuch gehört und bin damit richtig zufrieden. Gleich werde ich auch noch mal schauen wie es bei den anderen ausgegangen ist und ob alle bis 24 Uhr durchgehalten haben.

Ich hatte viel Spaß und hab es genossen, mir einen Abend gezielt fürs Lesen zu nehmen. Danke an Antonia für die Organisation, ich bin gerne jederzeit wieder dabei! :)

11 Kommentare zu „Lauter & Leise Lesenacht

    1. So, jetzt habe ich heute wirklich mal bewusst versucht, selbst etwas mehr zu lesen (/Hörbuch zu hören) und bin deshalb gar nicht so viel herumgekommen. Das Buch hat sich auf jeden Fall sehr interessant angehört, aber ich finde die Entscheidung ’Hörbuch hören wenn die Luft raus ist’ auch relativ weise und nachvollziehbar. Bei mir war heute auch echt die Luft raus — und dann ist so ein Hörbuch echt was entspannendes.

      In jedem Fall wünsche ich dir noch eine schöne Rest-Lese/Hörbuch-Nacht (vor allem mit Animal Crossing! Mein Gott hätte ich gern eine Switch, aber das ist mir momentan a) zu teuer und b) hält es mich vom Schreiben ab, also gerade keine gute Idee, weshalb ich auch meinen ’alten’ 3DS mit Animal Crossing erst mal an meinen Freund weitergereicht und noch nicht selbst wieder in Betrieb genommen habe).

      Anyhoozle, ich mache mich nun ab ins Bett und bedanke mich für deine Teilnahme. Es wäre schön, wenn es bei der nächsten Lesenacht wieder klappen würde! (Wann auch immer die ist, das muss ich selbst noch erörtern.)

      Liken

      1. Das stimmt, beim zuhören muss man sich, wenn nicht unbedingt weniger, zumindest anders konzentrieren und da hilft so ein Wechseln wirklich.

        Verstehe ich vollkommen. Die Switch gehört meinem Freund, musste ich glücklicherweise also nicht kaufen (wäre mir auch zu teuer gewesen) und ich gehöre auch nicht zu denen, die 12 Stunden am Stück spielen können, aber es nimmt doch einiges an Zeit in Anspruch. Es läuft dir ja nicht weg, vielleicht kommt irgendwann mal eine entspanntere Zeit.

        Sehr gerne, ich fands super und bin beim nächsten Mal wieder dabei, wenn es sich einrichten lässt :)

        Gefällt 1 Person

  1. Ich finde „Es war die Nachtigall“ klingt sehr interessant! Bin gespannt, wie die Autorin die Geschichte zwischen Jäger und Umweltschützerin umsetzt, ohne mit zu vielen Klischees um sich zu werfen. Ich hoffe du berichtest, ob und wie ihr das gelingt!

    Liebe Grüße,
    Luna von lebensbetrunken

    Liken

    1. Darauf bin ich auch gespannt. Bisher ist in die RIchtung noch nicht genug passiert um das beurteilen zu können, die Protagonistin zeigt auf jeden Fall Interesse und informiert sich über die Hintergründe, statt einfach zu verurteilen und das finde ich super.

      Liken

Schreibe eine Antwort zu nomadenseele Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.