[Rezension] Ophelia Scale – Die Welt wird brennen

Ophelia 1Autorin: Lena Kiefer
Verlag: cbj
Format: Hardcover
Seitenzahl: 460
Preis: €18,00
Reihe: Ophelia Scale
1. Die Welt wird brennen
2. Der Himmel wird beben
3. Die Sterne werden fallen


Inhalt

Ophelia wollte immer in die Fußstapfen ihres Vaters treten und Ingenieurin werden, aber dann kam die Abkehr, bei der der König sämtliche Technologie verboten hat. Unter dem Vorwand, dass diese gefährlich sei, leben die Menschen jetzt wieder wie in der Vergangenheit und diejenigen, die sich dagegen auflehnen, laufen Gefahr, ihr Gedächtnis entzogen zu bekommen. Genau das ist mit Ophelias Freund passiert und als nun die Garde des Königs Verstärkung sucht, zögert sie nicht, sich dort zu bewerben um in seine Nähe kommen und ihn nicht beschützen, sondern töten zu können.


Meinung

Das Buch startet direkt mitten bei einem von Ophelias Aufträgen, denn sie ist Mitglied von ReVerse, dem Widerstand, der den König stürzen und die Technologie zurückholen möchte. Anders als die Radicals agieren sie versteckt und versuchen nicht bemerkt zu werden bis sie tatsächlich etwas großes bewirken können. Eine Gelegenheit dafür tut sich nun auf, da neue Wächter für den König gesucht werden und das die ultimative Gegelenheit ist, in seine Nähe zu kommen. Von Anfang an hat es mir gefallen, wie aktiv Ophelia ist und dass sie sich nicht gefallen lässt, was über ihren Kopf hinweg entschieden wurde. Stattdessen spielt sie eine aktive Rolle im Kampf dagegen und wirkt auch sofort, als könnte sie es tatsächlich durchziehen. Sie ist selbstständig, muss sich nicht von anderen retten lassen und führt auch nicht kopflos Befehle aus, sondern ist in der Lage, sie zu hinterfragen.

Tatsächlich würde ich gerne sehr viel über die Handlung sprechen, aber das würde zu viel verraten, weshalb ich es hier einklappen werde. Wenn es euch nicht stört, ein bisschen mehr zu erfahren, könnt ihr entweder hier weiterlesen oder zum nächsten Abschnitt springen.


Spoiler!

Dieses Hinterfragen ist auch das, was das Buch für mich so spannend gemacht hat, denn Ophelia kommt nicht mit ihren Befehlen in die Hauptstadt und setzt sie genauso um. Stattdessen lernt sie dazu, bekommt neue Informationen und das sorgt dafür, dass sie ihre Handlungen und Pläne überdenkt. Plötzlich gibt es kein Schwarz oder Weiß mehr und auch ich als Leser wusste zu diesem Zeitpunkt nicht mehr, auf welcher Seite man stehen sollte und war einfach nur noch gespannt, wofür Ophelia sich entscheiden würde. Schließlich konnte sie mit keiner der beiden Seiten über das Dilemma sprechen, da beide sie für eine Verräterin gehalten hätten.

Davon abgesehen hat mir auch die Liebesgeschichte sehr gefallen, da ich Ophelia und den Love Interest zusammen geliebt habe. Ihre Dialoge waren witzig, wirken realistisch und waren einfach süß, ohne die kleinste Spur von Kitsch.

Von Anfang an hatte mich das Buch mit seiner Grundidee und der starken Hauptfigur gefesselt, aber je weiter die Handlung voran schritt, desto weniger konnte ich es aus der Hand legen. Ab der zweiten Hälfte wird es nämlich richtig aufregend und das letzte Drittel kommt mit so vielen Enthüllungen und Wendungen daher, dass ich kaum noch mithalten konnte und nur noch ungläubig auf die Seiten gestarrt habe. Am Ende ging alles so schnell, dass ich nach dem Lesen der letzten Seite eine Weile nur dagesessen und das Gelesene verarbeitet habe – und geflucht, nicht direkt weiterlesen zu können.


Fazit

Eine absolut spannende Grundidee trifft auf eine selbstständige und kompetente Protagonistin. Gefesselt war ich von der ersten Seite an, aber mit jeder weiteren wollte ich das Buch weniger aus der Hand legen, bis sich die Wendungen und Überraschungen zum Ende hin überschlagen haben. Grandioses Buch!

4 Kommentare zu „[Rezension] Ophelia Scale – Die Welt wird brennen

    1. Ah super, du hast selbst hergefunden. Ich weiß noch, dass ich mich bei dir melden sollte, wie mir das Buch gefallen hat :D
      Ja super, das freut mich. Ich bin bei sowas immer unsicher, weil es manchen ja nichts ausmacht, andere aber kein Wort zu viel wissen wollen.

      Gefällt 1 Person

      1. Ich versuche Spoiler zu umgehen, wenn ich das Buch noch nicht kenne. Ich mag es einfach nicht, vorher zu wissen, was passiert. Das verdirbt mir die Lust auf die Geschichte.

        Deswegen find ich es gut, dass selbst dein Spoiler nicht zu viel verrät. ;)

        Ich freu mich, dass die das Buch ebenfalls gefallen hat und hoffe, du hast mit dem zweiten Band genauso viel Spaß, wie ich es hatte. :)

        LG

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.