Tauschticket Neuzugänge

Hey und hallo zu meinem neuen Buchpost-Beitrag. Nachdem Tauschticket – eine Website, auf der man alles mögliche gegen die digitale Währung Tickets eintauschen und diese widerum bei anderen einlösen kann (keine Werbung) – mich kürzlich daran erinnert hat, dass noch einige Tickets auf meinem Profil gutgeschrieben sind, habe ich mich dort mal umgesehen und einige Bücher von meiner Wunschliste gefunden, die ich euch jetzt vorstellen möchte.


Verdammt perfekt und furchtbar glücklich von Anneliese MacKintosh handelt von Ottila, deren Leben momentan alles andere als perfekt läuft und die auch nicht furchtbar glücklich ist, aber genau das möchte sie ändern. Dann verliebt sie sich, aber wie sich herausstellt, löst das ihre Probleme ganz und gar nicht. Ich bin richtig gespannt auf diese Geschichte.

The Legion – Kreis der Fünf von Kami Garcia ist bereits 2013 erschienen und der Auftakt einer Trilogie, aber wie ich gerade sehe, ist der Abschlussband leider nie erschienen. Es geht um eine Geheimgesellschaft, die die Welt vor einem mächtigen Dämonen schützen soll und die Protagonistin muss darin nun plötzlich den Platz ihrer Mutter einnehmen.

Taintless – Blindes Vertrauen von Annie Mae Gold scheint hingegen ein Einzelband zu sein und handelt von einer Kolonie im Jahr 2171, der die Protagonistin unbedinght entkommen möchte, obwohl es der einzig sichere Ort auf der Erde zu sein schient. Das klingt richtig interessant und ich bin gespannt, was sie dabei herausfinden wird.

Mademoiselle Marie hat von der Liebe genug von Gilles Legardinier scheint entgegen des Titels ein Liebesroman zu sein. Nachdem die Protagonistin von ihrem Freund verlassen wird, möchte sie mit Männern nichts mehr zu tun haben, aber als sie Briefe von einem heimlichen Verehrer erhält, ist sie sich da doch nicht mehr so sicher. Klingt süß!

150 Days to Date von Katharina Lang geht mehr in Richtung Humor, denn die Hauptfigur Feli möchte auf keinen Fall ohne Date auf der Hochzeit ihrer besten Freundin auftauchen und macht sich jetzt auf ins Abenteuer Dating, das nicht unbedingt optimal läuft. Ich habe bereits begonnen es zu lesen und finde es bisher wirklich unterhaltsam.

Warten auf Foucault – Anleitung zum Nichtstudieren von Tom Kraftwerk stand schon lange auf meiner Wunschliste und ich habe leider verpasst, es während meines Studiums zu lesen. Mehr als das was der Titel verrät kann ich euch dazu bisher nicht sagen, außer dass ich @TomKraftwerk bereits von Twitter kenne und deshalb sehr gespannt bin.

Die Magier Seiner Majestät von Zen Cho finde ich wunderschön. Davon abgesehen klingt es aber auch richtig spannend, denn es spielt in einem alternativen England des 19. Jahrhunderts, in dem Magie bislang selbstverständlich ist, aber nun schwindet. Der Protagonist muss ins Feenland reisen um der Sache auf den Grund zu gehen. Auch hier gibt es bislang keinen Abschlussband, aber da zwischen Band 1 und 2 bereits 4 Jahre lagen und letzterer erst 2019 erschienen ist, scheint es noch Hoffnung zu geben. Die Teile bauen wohl auch nicht direkt aufeinander auf.

Auch Seelenlos – Splitterglanz von Juliane Maibach klingt richtig cool, denn es geht um Gwen, die durch einen Spiegel in eine andere Welt gefallen ist und jetzt den Weg zurückfinden muss, dabei aber merkt, dass sie nicht zufällig dort gelandet ist. Ich bin richtig gespannt auf diese Geschichte!

Diese letzten beiden Bücher habe ich gekauft. Auf How to stop time bin ich schon seit Release sehr neugierig, weil ich Ich und die Menschen von Matt Haig bereits klasse fand und dieses Buch noch spannender klingt. Die Hauptfigur ist nämlich schon hunderte von Jahren alt und hat eine Menge erlebt, möchte jetzt aber ein normales Leben führen und verliebt sich.

Radio Silence von Alice Oseman ist vielleicht das Jugendbuch, über das ich schon das meiste Lob und überhaupt nichts negatives gehört habe. Es geht darin um einen Jungen und ein Mädchen, die… sich NICHT verlieben, sondern einen Podcast aufnehmen. Ich freue mich unfassbar darauf.


Na, kennt ihr bereits eins der Bücher und könnt es mir besonders empfehlen (und mir vielleicht sagen, ob „The Legion“ sehr gemein endet oder man damit leben kann, dass es nicht weitergeht)?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.