Monatsrückblick 09/20

Gelesene Bücher: 8

Writers & Lovers (Lily King)
Habe ich als Hörbuch gehört und es war zwischendurch etwas langweilig, aber insgesamt doch ganz interessant und sehr emotional, über die Probleme einer bisher unveröffentlichten und hoch verschuldeten Autorin zu hören.
Die rote Königin (Victoria Aveyard)
Wurde mir von einer Kollegin empfohlen und obwohl mich nicht alle Aspekte überzeugt haben, war es unerwartet spannend und ich kann es gar nicht abwarten, die Reihe weiterzulesen.
Falling fast + Flying High (Bianca Iosivoni)
Die Bücher sind eindeutig figurenbasiert, denn eine wirkliche Handlung gibt es kaum und das hat mich etwas gestört. Die Figuren an sich mochte ich aber echt gerne, war nur lange irritiert davon, dass Hailees Charaktere überhaupt nicht zu ihrem eigenen Bild von sich passt.
Bestseller (Beka Adamaschwili)
Rezension
150 Days to Date (Katharina Lang)
Keine weltbewegende Literatur, aber die Suche der Protagonistin nach einem Hochzeitsdate war ganz witzig zu lesen. Gestört haben mich dabei aber die vielen Stereotype und dass die Hauptfigur sehr oberflächlich ist.
Long way down (Jason Reynolds)
Habe ich als Hörbuch gehört und da es in diesem Format nur weniger als 2 Stunden lang ist, kam es mir nicht nur sehr kurz, sondern richtig unvollständig vor. Der Schreibstil ist aber fantastisch und ich verstehe die ganzen Preise, mit denen der Roman ausgezeichnet wurde.
Der Kater unterm Korallenbaum (Christina Löw)
Rezension


Gelesene Seiten: 2212
Gehörte Zeit: 10 Stunden
Durchschnittlich pro Tag: 74 Seiten / 20 Minuten
Aktueller SuB: 89 (+3)


Neue Bücher: 4

Mademoiselle Marie hat von der Liebe genug (Gilles Legardinier)
The Legion – Der Kreis der Fünf (Kami Garcia)
Die Magier seiner Majestät (Zen Cho)
150 Days to Date (Katharina Lang)


Und sonst so?

Der Sommer ist nun wohl endgültig vorbei und die Decken & Tee-Saison beginnt wieder. Gestern Abend habe ich zum ersten Mal die Heizung eingeschaltet und direkt das Bedürfnis, mich mit einem Buch auf die Couch zu legen – weshalb ich das auch gleich tun werde.

Der September war für mich nicht besonders ereignisreich und abseits von Arbeit und Berufsschule habe ich nicht viel erlebt. Gelesen habe ich dafür einige tolle Bücher, herausstechend dabei das Buch das meine beste Freundin geschrieben hat und das ich testlesen durfte. Das war ein richtig cooles Erlebnis und ich bin sehr gespannt, was sie aus meinem Feedback machen wird.

Ansonsten habe ich wieder viele Bücher aus der Bücherei gelesen und tatsächlich kam nur eins meiner diesmonatigen Bücher vom SuB, weshalb dieser auch in diesem Monat gestiegen ist. Schuld ist auch diesmal wieder mein Schwung an Neuzugängen, die ich hier vorgestellt habe. Im den kommenden zwei Monaten habe ich noch ein paar Neuerscheinungen fest eingeplant, aber da ich noch nicht weiß, wann ich zum Lesen komme, kaufe ich sie mir vielleicht auch erst später. Mal sehen ob ich im Oktober wieder ein bisschen mehr Kontrolle über meine ungelesenen Bücher bekomme und auch tatsächlich einige von ihnen lesen werde. Da ich momentan wirklich eine feste Auswahl an Büchern habe, die ich zeitnah lesen möchte, werde ich nach langer Zeit auch mal wieder eine Leseplanung veröffentlichen, also stay tuned!

Erst mal verweise ich euch aber auch diesmal auf ein paar spannende Beiträge von anderen Bloggern:


Klickempfehlungen

Julia von Miss Foxy Reads hat Tipps für euch, wie man heute noch Harry Potter Fan sein kann, ohne die Autorin weiter zu unterstützen.

Dana hat darüber geschrieben, wie politisch wir eigentlich lesen. Gerade weil sie den Bezug zu ihrem Politikwissenschafts-Studium hat, ist das richtig interessant zu lesen.

Die Bücherreisende hat nicht nur 6 gute Gründe dafür, wieso sie Sachbücher liebt, sondern auch eine Liste von 10 Büchern aufgestellt, die Pflichtlektüre für alle (mächtigen) Personen sein sollten. Die meisten davon stehen nach ihrem Beitrag auf meiner Merkliste.

Nadine hat darüber geschrieben, wieso Sexualität Privatsache sein sollte und was das mit dem Wunsch nach „Own Voices“-Büchern zu tun hat. Becky Albertallis erzwungenes Outing hatte ich gar nicht mitbekommen und der Artikel war richtig interessant und ich kann ihr nur beipflichten.

Pialalama hat über den deutschen Buchpreis geschrieben und sich Gedanken darum gemacht, wohin die jährlichen Preisträger nach ihrem Sieg eigentlich verschwinden.

2 Kommentare zu „Monatsrückblick 09/20

  1. Hallo liebe Jacquy,

    vielen Dank fürs Verlinken! ♥

    Ich vermisse den Sommer jetzt schon, jedenfalls ist mir durchgehend kalt – Tee und Decke werden auf jeden Fall auch meine alltäglichen Begleiter. :D
    Aber es freut mich zu sehen, dass du so viele tolle Bücher gelesen hast, mein September war dank Bachelor- und Hausarbeit ein wenig leseärmer. ^^

    Ich wünsche dir einen wundervollen Oktober! ♥

    Liebe Grüße
    Dana

    Liken

    1. Hallo Dana!

      Sehr gerne :)
      Ja, so geht es mir auch. Ich trinke auch schon viel mehr Tee als normal und bekomme immer wieder das plötzliche Bedürfnis zu baden, dabei mag ich das eigentlich gar nicht :D
      Das glaube ich gern. Wobei man für Hausarbeiten ja auch viel liest, aber dann nichts was man auf dem Blog vorstellt :D

      Wünsche ich dir auch, danke! <3

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.