[Rezension] Was Preema nicht weiß

Autorin: Sameena Jehanzeb
Verlag: –
Format: ebook / Taschenbuch
Preis: € 6,99 / € 12,99
Seitenzahl: 376
Reihe: –


Inhalt

Preema wacht ganz allein in einem weißen Raum auf und hat keine Erinnerungen mehr. Sie weiß nur noch, dass die Welt untergegangen ist. Bald darauf wird sie von David gefunden, der sie aus dem Nichts herausführt und auf eine Lichtung bringt, auf der bereits andere Menschen leben. Nach und nach setzen sich ihre Erinnerungen wieder zusammen, aber wird Preema auch herausfinden, an was für einem Ort sie gelandet ist und was mit der Erde passiert ist?


Meinung

Das Buch beginnt, als Preema in einem weißen Raum aufwacht, ohne Schwerkraft, Schatten oder etwas anderes das darauf hindeuten würde, dass sie sich noch auf der Erde befindet. Gemeinsam mit ihr ist der Leser zunächst völlig ratlos und ihre Vergangenheit setzt sich erst nach und nach zusammen. Dabei ist man immer auf dem gleichen Wissensstand wie die Protagonistin, denn Preema selbst erinnert sich auch nur an ihren Namen und daran, dass sie das Ende der Welt erlebt hat. Ich liebe Geschichten, in denen man bei Null beginnt und wo sich dann alles nach und nach zusammensetzt, darum war ich gleich begeistert.

Ich hatte keine wirklichen Erwartungen an die Geschichte, da der Klappentext nicht viel verrät und das war auch genau richtig so. Man wird einfach in die Geschichte hineingeworfen und startet so ratlos wie Preema selbst. Die ersten Kapitel verbringt man erst einmal im Hier und Jetzt (wann und wo auch immer das sein mag), bis immer wieder Kapitel eingestreut werden, die in Preemas Vergangenheit spielen und ihre Erinnerungen wieder zusammensetzen. Die ersten Male habe ich mich davon noch etwas gestört gefühlt, obwohl sie richtig gut geschrieben sind, weil ich viel lieber weiter die Welt erkunden wollte, in der wir in der Gegenwart gelandet sind, aber schon bald wurde die Vergangenheit mindestens so spannend und noch viel herzzerreißender als diese Welt, die keinen physikalischen Gesetzen gehorcht – und das muss etwas heißen!

Davon abgesehen, dass mich die gesamte Richtung der Handlung überrascht hat, weil ich nicht wusste, was mich erwarten würde, konnte mich auch die Enthüllung der Vergangenheit immer wieder überraschen und deckte Verbindungen auf, von denen ich nichts geahnt hatte und das habe ich absolut geliebt. Es war fantastisch, wie viel Sinn alles ergeben hat, nachdem sich die Puzzleteile zusammengesetzt haben, ohne dabei vorhersehbar gewesen zu sein.


Fazit

Ein Buch, das einen unwissend in eine neue Welt wirft, um diese zusammen mit der Protagonistin zu entdecken. Nach und nach setzen sich die spannenden und herzzerreißenden Erinnerungen wieder zusammen und bilden ein perfektes Puzzle, dessen Auflösung ich gar nicht erwarten konnte, dabei aber gar nicht wollte, dass es endet. Ich finde ich verspreche nicht zu viel wenn ich sage, dass jeder dieses Buch gelesen haben sollte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.