#Diverserlesen-Challenge

Die „Wir Lesen Frauen“-Challenge ist am 8. März zu Ende gegangen und zeitgleich hat auch der Nachfolger begonnen. Um sich in diesem Jahr nicht nur auf Frauen zu beschränken, sondern nach Möglichkeit alle Marginalisierten gleichermaßen zu unterstützen, wurde die Aktion ausgeweitet und schließt nun auch beispielsweise BIPoC, Menschen mit Behinderungen und queere Personen mit ein. Die Liste ist aber beliebig erweiterbar. Eva-Maria Obermann hat die Erweiterung nicht alleine durchgeführt, sondern wurde fleißig von Nora BendzkoKatherina Ushachov und skalabyrinth unterstützt. An dieser Stelle schon einmal danke für die Organisation!

Die Challenge hat bereits begonnen, mein Beitrag ist also ein bisschen spät dran, aber teilnehmen möchte ich natürlich trotzdem. Den Originalbeitrag von Eva-Maria, in dem genau erklärt wird, worum es hier geht und wie genau die Aufgaben lauten, findet ihr hier. Ein Jahr haben wir Zeit, die Aufgaben zu erfüllen und ich werde hier regelmäßig aktualisieren, zu welchen ich schon passende Bücher lesen konnte. Empfehlungen für die noch offenen Aufgaben sind immer gern gesehen!


Logo der Challenge von Illi Anna Heger (Quelle)

  1. Lies ein Sachbuch, das eine marginalisierte Person geschrieben hat. (1 Punkt)
    – Unsagbare Dinge (Laurie Penny)
    Bad Feminist (Roxane Gay)
  2. Lies eine (Auto)Biografie. (2-3 Punkte)
    – You’re never weird on the internet – almost (Felicia Day)
  3. Lies ein Buch einer BI_PoC/nichtweißen Person. (2 Punkte)
    With the fire on high (Elizabeth Acevedo)
    – Giovanni’s Zimmer (James Baldwin)
  4. Lies ein Buch von jemandem, der nicht in seiner Erstsprache schreibt. (2 Punkte)
    The Henna Wars (Adiba Jaigirdar) (geboren in Bangladesch und mit 10 Jahren nach Irland gezogen)
    – Hanu and Ishu’s Guide to fake dating (Adiba Jaigirdar)
  5. Lies ein Buch einer marginalisierten Person, das sich nicht mit ihrer Marginalisierung beschäftigt. (2 Punkte)
  6. Lies einen Lyrikband einer FLINTA Person. (2 Punkte)
    – [Fierce Fairytales (Nikita Gill)] (nicht ausschließlich Lyrik)
  7. Lies ein Buch einer marginalisierten Person ein weiteres Mal. (1 Punkt)
  8. Lies ein Buch einer marginalisierten Person, das independent oder im Selfpublishing veröffentlicht wurde. (1 Punkt)
  9. Lies das Buch einer nicht binären genderqueeren Person. (2 Punkte)
    – Nimona (Noelle Stevenson)
  10. Lies ein Wunschbuch einer marginalisierten Person, das nicht in eine der anderen Aufgaben passt. (1 Punkt)
  11. Lies ein Buch einer marginalisierten Person, das vor 1950 erschienen ist. (2 Punkte)
  12. Lies ein Buch einer marginalisierten Person gemeinsam mit anderen. (1 Punkt)
    Feminism is for everyone (Laura Hofmann, Felicia Ewert, Fabeinne Sand)

Jede Aufgabe muss ein mal erfüllt sein, bevor welche doppelt gewertet werden können.
Mein aktueller Punktestand beträgt: 11

2 Kommentare zu „#Diverserlesen-Challenge

  1. Hallo Jacquy,

    schön, dass du auch dabei bist.
    Ich bin schon gespannt, welche tollen Bücher ich bei den anderen Teilnehmer:innen entdecken werde. Ich hab schon ein wenig Angst, dass meine Wunschliste, oder schlimmer mein SuB, anwächst.

    Cheerio
    RoXXie

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..