[Rezension] How love happens

Autorin: Tina Köpke
Verlag: Romance Edition
Format: Taschenbuch, ebook
Seitenzahl: 320
Preis: € 12,99 / € 4,99
Reihe: My Love
1. How love happens (03.09.21)
2. What love does (26.11.21)
3. Why love hurts (11.02.22)

Inhalt

Erin sitzt gerade mit ihrem langjährigen Freund beim Frühstück, als dieser ihr aus heiterem Himmel verkündet, dass er die Beziehung beenden möchte. Erst fällt sie aus allen Wolken, doch langsam sieht sie ein, dass er vielleicht Recht mit dieser Entscheidung hatte. Noch am gleichen Abend überredet ihre beste Freundin sie, auf der Silvesterparty um Mitternacht einen gutaussehenden Fremden zu küssen. Kurzentschlossen stimmt sie zu, aber da weiß sie noch nicht, dass ausgerechnet er ihr neuer Chef werden wird…

____________________________________________

Meinung

Der Anfang des Buches hat mich schon völlig gecatcht, als ich ihn vor der Veröffentlichung bereits auf dem Patreon der Autorin lesen durfte und von da an habe ich dem Release entgegen gefiebert. Danach habe ich es auch sehr schnell gelesen, da ich genau in der Stimmung für diese Art Geschichte war. Erin trennt sich genau am Anfang der Geschichte nach fast 7 Jahren von ihrem Freund und muss dann erst einmal damit zurechtkommen, plötzlich allein zu sein, was sie bisher gar nicht kannte.

Sie hat glücklicherweise die Möglichkeit, bei ihrer besten Freundin Jaina einzuziehen und diese fand ich als Figur auch richtig klasse. Sie bestärkt Erin total darin, dass sie auch super alleine klarkommt und dass sie auch mal ein paar Risiken im Leben eingehen muss, statt immer den einfachsten Weg mit dem geringsten Widerstand zu wählen und das ist eine sehr gute Botschaft. Die Freundschaft zwischen den beiden fand ich generell grandios. Die dritte im Bunde ist Miriam, die eher ruhig, dafür aber sehr klug, bedacht und empathisch wirkt. Sowohl Jaina als auch Miriam werden wir in den Folgebänden noch genauer kennenlernen, da sie dort im Mittelpunkt stehen und darauf freue ich mich schon sehr.

Ein weiterer Aspekt der hier wichtig ist, ist Erins Neuanfang. Nach der Trennung verlässt sie ihre Heimatstadt und zieht nach New York City, wo sie zum Glück nicht ohne Wohnung, dafür aber ohne Job dasteht. Nach einigen Reinfällen, die wahrscheinlich jedem, der schon einmal auf Jobsuche war, bekannt vorkommen, hat sie ein ausgesprochen gutes Vorstellungsgespräch. Leider hat sie erst kurz zuvor dem potenziellen neuen Chef geküsst und das ist ein Dilemma, über das ich spannend fand zu lesen, da es keine einfache Lösung dafür gibt.

Ich würde sagen, die Geschichte verläuft eher langsam, aber ich habe sehr gerne darüber gelesen, wie Erin sich in der neuen Stadt, im neuen Job und auch im Singleleben einfindet, neue Menschen kennenlernt und mehr und mehr in ihr Leben lässt. Es gibt nicht viel Drama, dafür aber Substanz und genau so mag ich Contemporary Bücher. Auch steht die Liebesgeschichte nicht völlig im Mittelpunkt, obwohl sie doch eine ausschlaggebende Rolle spielt.

_________________________________________

Fazit

Ein Buch, das sich nicht ausschließlich auf eine Liebesgeschichte konzentriert, sondern stattdessen auch Themen wie Neuanfänge, Weiterentwicklung und Freundschaft in den Mittelpunkt stellt. Die Behandlung dieser Themen hat mir sehr gefallen und ich bin Fan davon, dass die Geschichte ohne Drama und Missverständnisse auskommt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.