Try a chapter – Update #2

Bei dieser Beitragsreihe geht es darum, jeweils das erste Kapitel eines Buches zu lesen und dann zu entscheiden, ob man es weiterlesen oder aussortieren möchte. Da ich bei vielen meiner Bücher mittlerweile unsicher bin, ob sie noch meinem Geschmack entsprechen, ist das für mich ein gutes Mittel zum Aussortieren. An das festgelegte erste Kapitel halte ich mich allerdings nicht immer, sondern lese jeweils so viel, bis ich meine Entscheidung getroffen habe.


Gossip Girl 1 – Ist es nicht schön, gemein zu sein? (Cecily von Ziegesar)

Obwohl ich schon vor dem Lesen wusste, was mich erwartet und dass es nicht mein Ding sein wird, war ich doch neugierig. Die ersten 60 Seiten habe ich daher gelesen, bevor ich aufgehört habe. Das lag in erster Linie daran, dass mir spontan keiner der Charaktere auch nur ein bisschen sympathisch war, alle sind super oberflächlich und lästern hinter ihrem Rücken über jeden, der gerade nicht zuhört. Nein, danke, sowas brauche ich nicht noch weitere 200 Seiten. Zumal es soweit ich weiß davon abgesehen auch gar nicht viel Handlung gibt.

Warrior Cats – In die Wildnis (Erin Hunter)

Der erste Band der Warrior Cats Reihe lag schon lange auf meinem SuB und um ehrlich zu sein ist der Grund wohl, dass ich schon wusste, dass das nichts für mich sein würde. Schon nach zwei Seiten Beschreibungen über gegeneinander kämpfende Katzen mit komplizierten Namen war mir klar, dass aus mir und dem Buch keine Freunde mehr werden, darum habe ich es gleich gelassen. Außerdem gibt es geschätzt 700 Bände und das ist nichts für mich.

The Darkest Red (Emily Bold)

Über Emily Bold habe ich vor einigen Jahren viel gutes gehört, weshalb ich mir das Buch ertauscht habe. Jetzt habe ich es mir vorgenommen, aber die ersten 40 Seiten waren so gar nicht das, was ich erwartet habe. Es geht um eine Stripperin, die in ihren Szenen bis zu diesem Zeitpunkt nur die ekligen Blicke und Berührungen der Männer beschreibt. Dazu bekommt man leider keinerlei Vorgeschichte oder Kontext, die begründen würden, wieso sie dort arbeiten muss und generell erfährt man bis dahin nichts über die Charaktere. Die andere Perspektive ist die eines Kämpfers in den Kreuzzügen, der im Jahr 1099 alle „Ungläubigen“ tötet. Beide Settings waren so gar nicht meins und auf Seite 39 habe ich aufgegeben, da ich nicht damit rechne, dass sich das ändern wird.

Werbeanzeigen

Monatsrückblick 06/19

Gelesene Bücher: 3

One of a kind (Tina Köpke)
Rezension
Playing (Katrin Bongard)
Rezension
Left to Fate: Die Ausgesetzten (Gloria Trutnau)
Rezension


Abgebrochene Bücher: 2
Gelesene Seiten: 1111
Durchschnittlich pro Tag: 37
Aktueller SuB: 116 (+1)


Und sonst so?

Puh, was war los im Juni? Alles. Nichts. Keine Ahnung.
Ich habe vorhin absolut schockiert festgestellt, dass der Monat tatsächlich schon vorbei ist und ich viel weniger geschafft habe, als ich wollte. Vor allem habe ich viel zu wenig an der Bachelorarbeit geschrieben und viel zu wenig Spanisch gelernt und nun ist nächste Woche die Klausur und ich fühle mich nicht vorbereitet. Deshalb fasse ich mich heute etwas kürzer und setze mich gleich an die Übungstexte.

Ich habe im Juni tatsächlich nur drei Bücher zu Ende gelesen, was für mich sehr wenig ist. Mein Durchschnitt liegt etwa bei 9, dabei hatte ich gar nicht das Gefühl, so wenig gelesen zu haben – habe ich offensichtlich aber. Ich muss sagen, dass ich gerade noch an mehreren Büchern lese, aber das letzte Buch beendet habe ich vor über zwei Wochen. Zusätzlich waren das alles ebooks, weshalb es nicht mal dem SuB genützt hat. Dafür stecke ich aber gerade in einer neuen Runde Aussortieren, weil langsam entschieden werden muss, welche Bücher beim Umzug mitkommen und welche nicht. Dabei habe ich ein paar Bücher schon gleich aussortiert, bei vielen anderen werde ich reinlesen und mich dann entscheiden. Das wird meine Aufgabe für die kommenden zwei Wochen, sodass ich hoffentlich bald berichten kann, wie das gelaufen ist (und endlich die „Try a chapter“ Beiträge fortsetzen kann).

Genießt das schöne Wetter!

Leselaunen – Chaos! Stress! Ahh!

Guten Abend und hallo zu den Leselaunen!

~ Eine wöchentliche Aktion von Trallafittibooks. ~

20180810_0940592


Aktuelle Bücher

Ich lese momentan zwei Bücher und höre ein Hörbuch. Auch wenn ich immer mal mehr oder weniger auf dem Lesestapel habe, scheine ich mich darauf meistens einzupendeln.

Das erste Buch ist The Princess Bride und ich weiß gar nicht mehr, weshalb ich es vor Jahren gekauft habe, aber Taaya liebt es. Ich habe es gebraucht gekauft und es kam stinkend hier an, weshalb ich es in einen Gefrierbeutel gepackt und hinten ins Regal verbannt habe, wo ich es vor kurzem wiederentdeckt habe, als ich eine Badelektüre gebraucht habe. Ich bin erst auf Seite 40, finde den Aufbau bisher aber echt interessant und bin gespannt, ob man noch „Rahmenhandlung“ bekommt oder nur noch die Geschichte folgt.

Daneben lese ich schon länger an Grundkurs Nachhaltigkeit, was ich mir aus der Uni-Bibliothek ausgeliehen habe. Ich möchte mich in diesem Bereich weiterbilden, weiß aber nie so recht, wo ich bei so großen Themenbereichen beginnen soll, deshalb hielt ich das für einen guten Einstieg um einen Überblick zu bekommen. Ich bin auf Seite 150 von etwa 350 (ohne Anhang) und bisher erfüllt es meine Erwartungen. Toll finde ich, dass es Kapitel mit konkreten Änderungsvorschlägen gibt um diversen Problemen entgegenzuwirken und darauf bin ich besonders gespannt. Weiterlesen „Leselaunen – Chaos! Stress! Ahh!“

[Rezension] Left to Fate: Die Ausgesetzten

Left to fate
Quelle: Carlsen

 

Autorin: Gloria Trutnau
Verlag: Impress (Carlsen)
Format: Ebook / Taschenbuch
Seitenzahl: 386
Reihe: –

Werbung: Rezensionsexemplar


Inhalt

Samanthas Berufseinführungsgespräch läuft nicht wie geplant. Statt wie ihre Eltern zur Regierungsbeamten ausgebildet zu werden, wird sie verurteilt – für etwas, was sie noch gar nicht getan hat. Im Staat Concordia gibt es keine Straftäter, denn diese werden durch einen Blick in ihre Zukunft bereits aussortiert, bevor sie ein Verbrechen begehen können und kommen an den Ort, an dem sich nun auch Samantha wiederfindet. Nicht nur landet sie im ausgestorbenen New York, aus dem es keinen Ausweg zu geben scheint, sondern auch noch mitten in einem Bandenkrieg. Weiterlesen „[Rezension] Left to Fate: Die Ausgesetzten“

[Rezension] Playing

Playing
Quelle: Red Bug Books

Autorin: Katrin Bongard
Verlag: Red Bug Books
Format: ebook
Seitenzahl: 254
Reihe: Playing
1. Playing
2. Playing More (noch nicht erschienen)
3. Playing One More (noch nicht erschienen)


Inhalt

Kate steckt gerade mitten in den Vorbereitungen für ihre Bewerbung für die Kunsthochschule, als sie sich aus einer toxischen Beziehung rettet und erst mal ohne Bleibe dasteht. Ihre Freundin Mila vermittelt ihr daraufhin einen Platz in der WG einer bekannten Boyband, weil ihr Freund aus dieser austreten möchte und sein Platz gerade frei wird. Aus der Not heraus stimmt sie diesem Vorschlag skeptisch zu. Weiterlesen „[Rezension] Playing“