Leselaunen – Chaos! Stress! Ahh!

Guten Abend und hallo zu den Leselaunen!

~ Eine wöchentliche Aktion von Trallafittibooks. ~

20180810_0940592


Aktuelle Bücher

Ich lese momentan zwei Bücher und höre ein Hörbuch. Auch wenn ich immer mal mehr oder weniger auf dem Lesestapel habe, scheine ich mich darauf meistens einzupendeln.

Das erste Buch ist The Princess Bride und ich weiß gar nicht mehr, weshalb ich es vor Jahren gekauft habe, aber Taaya liebt es. Ich habe es gebraucht gekauft und es kam stinkend hier an, weshalb ich es in einen Gefrierbeutel gepackt und hinten ins Regal verbannt habe, wo ich es vor kurzem wiederentdeckt habe, als ich eine Badelektüre gebraucht habe. Ich bin erst auf Seite 40, finde den Aufbau bisher aber echt interessant und bin gespannt, ob man noch „Rahmenhandlung“ bekommt oder nur noch die Geschichte folgt.

Daneben lese ich schon länger an Grundkurs Nachhaltigkeit, was ich mir aus der Uni-Bibliothek ausgeliehen habe. Ich möchte mich in diesem Bereich weiterbilden, weiß aber nie so recht, wo ich bei so großen Themenbereichen beginnen soll, deshalb hielt ich das für einen guten Einstieg um einen Überblick zu bekommen. Ich bin auf Seite 150 von etwa 350 (ohne Anhang) und bisher erfüllt es meine Erwartungen. Toll finde ich, dass es Kapitel mit konkreten Änderungsvorschlägen gibt um diversen Problemen entgegenzuwirken und darauf bin ich besonders gespannt. Weiterlesen „Leselaunen – Chaos! Stress! Ahh!“

Werbeanzeigen

Leselaunen zum Frühlingsbeginn

Hallo!

In den letzten Wochen habe ich bei den Leselaunen wieder ausgesetzt, weil ich nicht viel zu berichten hatte, aber mittlerweile lese ich endlich andere Bücher und möchte heute davon berichten.

Eine wöchentliche Aktion von Trallafittibooks.

20180810_0940592


Aktuelle Bücher

Endlich, endlich habe ich Romantic Outlaws beendet und damit bin ich schon fast eine Last losgeworden, obwohl ich das Buch gern gelesen habe. (Rezension hier) Irgendwann ist aber auch mal gut und ich brauche was „frisches“.

Als erstes habe ich Die letzten Tage des Patriarchats gelesen, was mir extrem gut gefallen hat. Es ist eine Sammlung von Kolumnen und dabei ist es natürlich, dass einem manche weniger gefallen als andere, aber insgesamt bin ich wirklich begeistert davon, wie viel Schlaues und wie viele Denkanstöße jeweils in so wenigen Seiten stecken können. Eine Rezension folgt noch.

Aktuell lese ich Renegades – Gefährlicher Freund und finde die Thematik bisher wirklich spannend, sodass ich mich auf den Rest freue, kann aber noch nicht viel dazu sagen.

Mein Fail der Woche war es, erst nach dem Hören festzustellen, dass mein Hörbuch gekürzt war, nämlich das zum ersten Band von Elias und Laia. Da ich die Fortsetzung nun in der langen Version hören möchte, bleibt mir nichts anderes übrig als zu hoffen, dass mir keine wichtigen Infos fehlen werden. Ärgerlich. (beide Versionen gibt es übrigens gratis auf Spotify)

Erst mal höre ich aber noch den zweiten Band der Sturmkönige Trilogie, Wunschkrieg, zu Ende, den ich schon vorher begonnen hatte, aber eine Pause davon brauchte. Mir fehlt nur noch eine Stunde und gerade gab es spannende Enthüllungen, sodass mein Interesse wieder geweckt ist und ich mich darauf freue, die Reihe nach 6 Jahren bald endlich abzuschließen.


Momentane Lesestimmung

Sehr gemischt. „Die letzten Tage des Patriarchats“ habe ich verschlungen, dann war aber gestern bei mir sehr viel los und dadurch hatte ich auch heute nicht den Kopf zum Lesen, aber vielleicht versuche ich es gleich trotzdem mal. Oft brauche ich einen kleinen Schubser um anzufangen und genieße es dann doch.


Zitat der Woche

Kommentare über die Körper anderer Leute sind nur gerechtfertigt a) durch medizinisches Fachpersonal, b) wenn man gefragt wurde oder c) wenn man aufs Maul bekommen möchte.

– Die letzten Tage des Patriarchats, Seite 156


Und sonst so?

Das war eine turbulente Woche. Von Samstag bis Mittwoch war ich mit meinen Eltern in Bremen und habe ihnen die Stadt gezeigt, in der ich ab diesem Sommer leben werde. Ich mag die Stadt sehr und habe das total genossen. Den Donnerstag habe ich dann in der Uni verbracht, da ich nach einer Woche Pause einiges aufzuholen hatte und auch von Fachliteratur abgesehen habe ich an diesem Tag viel gelesen. Am Freitag war wunderbares Wetter und ich habe das erste Mal in diesem Jahr im Garten gelesen und freue mich jetzt unfassbar auf den Frühling. Abends ging es dann noch zum Konzert von Grossstadtgeflüster, was super viel Spaß gemacht hat und gestern war ich erst auf einer Demo gegen Artikel 13 und habe danach bis morgens um 5 Zeit mit Freunden verbracht, wovon ich mich heute ein bisschen erholen musste. Werde ich schon alt oder bin ich das nur nicht mehr gewohnt?

Auf der Buchmesse war ich aus verschiedenen Gründen leider nicht, habe aber so viel wie möglich über Instastories mitverfolgt, freue mich auf eure Beiträge darüber und hoffe auf Berichte zu Veranstaltungen wie den Bloggersessions. Sagt mir gerne Bescheid wenn ihr welche schreibt!

Ich versuche aktuell, den Blog wieder lebendiger zu machen, weshalb in den nächsten Tagen noch eine Rezension erscheinen wird, sowie ein Beitrag über die #WirLesenFrauen Challenge, der längst überfällig ist. Außerdem möchte ich gerne alle meine begonnenen Bücher in den kommenden Tagen beenden. Diese Woche wird aber ziemlich ereignislos, weshalb das gut machbar sein sollte.

Leselaunen – Wälzer Edition

Guten Abend oder Herzlichen Willkommen zu den Leselaunen!

Diese Aktion wird wöchentlich von Trallafittibooks organisiert und den aktuellen Beitrag von ihr findet ihr hier.

Aktuelle Bücher

Ich lese aktuell vier Bücher, davon eins (El secreto del orfebre) schon seit Oktober für die Uni, aber ich werde es in den kommenden Tagen beenden. Es gefällt mir sehr, vielleicht schreibe ich sogar eine Rezension dazu. Auf Deutsch heißt es „Das Geheimnis des Goldschmieds.“

Nummer 2 ist The importance of being earnest, ein Theaterstück von Oscar Wilde. Darüber bin ich gestolpert, als ich in meiner Serial Reader App nach einem neuen Buch für unterwegs gesucht habe und bisher ist es super witzig. Seine anderen Stücke werde ich danach sicher auch noch lesen.

Kommen wir jetzt zu dem, was ich in der Überschrift bereits angedeutet habe. Ich habe mir The School of Good and Evil ausgeliehen und hui, dafür dass die Zielgruppe eher jünger ist, ist das Buch wirklich dick. Zwar sind es „nur“ 500 Seiten, aber es sieht nach deutlich mehr aus und in den Folgebänden kommen auch noch mal mindestens 100 Seiten oben drauf. Viel gelesen habe ich noch nicht, auch wenn man schnell vorankommt.

Das letzte Buch ist Romantic Outlaws, eine Biografie über Mary Shelley („Frankenstein“) und ihre Mutter. Von alleine hätte ich nie dazu gegriffen, aber Isabella war so begeistert, dass sie mich wirklich neugierig gemacht hat. Bisher habe ich nur über die ersten Lebensjahre gelesen, die natürlich nicht sonderlich aufregend waren, aber ich bin gespannt was mich noch erwarten wird. Das Vorwort hat zumindest schon mal einiges angedeutet. Dieses Buch hat mit Anmerkungen ganze 650 Seiten und wird sicher mindestens ein Monatsprojekt.


Momentane Lesestimmung

In der letzten Woche war meine Lesestimmung gut, denn ich habe ein echt spannendes Kinderbuch (Rezension folgt) und ein sehr kurzes Buch gelesen, was mich immer etwas anspornt. Das hat jetzt leider ein bisschen nachgelassen, weil ich gerade so viel im Kopf habe, dass mir zum Lesen etwas die Konzentration fehlt. Ich hoffe, dass ich in der kommenden Woche ein paar meiner Sorgen lösen kann, sodass ich meine Zeit danach wieder ein bisschen genießen kann, bevor schon die Prüfungsphase losgeht.


Zitat der Woche

More interesting is another cultural connection this reveals: that unpopular, controversial or just plain different views when voiced by a woman are taken as indications of her stupidity. It is not that you disagree, it is that she is stupid: ‚Sorry love, you just don’t understand.‘ („Women & Power“, Seite 33)


Und sonst so?

Wie bereits erwähnt habe ich momentan einiges um die Ohren, was mitunter darin liegen könnte, dass ich manches davon einfach nicht machen möchte. Heute habe ich ein bisschen was für die Uni gemacht und viiiel prokrastiniert, was ich mir dringend wieder abgewöhnen muss. In den nächsten Tagen möchte ich die wichtigste Sache auf meiner Liste hinter mich bringen und dann mit hoffentlich freiem Kopf endlich wieder andere Dinge angehen und einen Haufen Bücher lesen. Da ich im Sommer ausziehen werde und nicht alle Bücher mitnehmen möchte, muss ich bis dahin noch möglichst viele lesen und auch abgeben. Außerdem habe ich eine coole Challenge gefunden und bin jetzt super motiviert, viele der Aufgaben abzuhaken – auch wenn ich das ganze inoffiziell und nur für mich mache.

Wie war eure Woche und was lest ihr gerade?